Allgemein, Hotel an der Gruga, Hotel Maximilians
Schreibe einen Kommentar

„Thomczyk Bukowski“ Soloperformance mit Willi Thomczyk

Vom Hotel An der Gruga ca. 12 Min. per Auto für 4,7 km. Vom Hotel Maximilians ca. 12 Min. per Auto für 6,7 km.

Vor 25 Jahren begeisterte Thomczyk mit seinen Bukowski-Stories vom verschütteten Leben sowohl Publikum als auch Kritiker. Deren Tenor war:

Thomczyk ist Bukowski; Bukowski ist Thomczyk!

Im Theater im Rathaus gibt es am 28. Januar 2017 um 19.30 Uhr eine Neuinszenierung für einen in die Tage gekommenen Schauspieler, der wie sein Idol Charles Bukowski Höhen und Tiefen des Lebens erlebt hat. Ein Solo mit Musik und Texten von beiden Autoren. Thomczyk verbeugt sich vor Henry Charles Bukowski, einem der größten amerikanischen Autoren nach dem 2. Weltkrieg.

Eintritt 10-15,- Euro

Veranstaltungsort

Theater im Rathaus
Porscheplatz 1
45127 Essen
Telefon: 0201 2455555
Fax: 0201 2455599
E-Mail: service@theater-im-rathaus.de
Internet: www.theater-im-rathaus.de

Willi Thomczyk, geboren am 14.10.1953 in Wanne-Eickel. 1973, nach dem Besuch der Westfälischen Schauspielschule in Bochum, wurde er Schauspieler. 1978 gründete Willi Thomczyk das Theater Kohlenpott in Herne. 1980 war er Mitgründer des Kulturhaus Thealozzi in Bochum. 1986 etablierte sich das Theater Kohlenpott in den Flottmann Hallen Herne. In der Freien Szene schätzt man Willi Thomczyk als Regisseur und Dramatiker: ein ‚Dinosaurier’ des experimentellen Theaters. Seine Theaterarbeit und Dramen wurden mit Preisen ausgezeichnet. 1984 war er Mitbegründer der Kooperative freier Theater NRW. 2005 übergab Willi Thomczyk das Theater Kohlenpott an den Regisseur Frank Hörner, der es bis heute erfolgreich leitet.

Einer größeren Öffentlichkeit bekannt geworden ist Willi Thomczyk durch seine Film- und Fernsehrollen. Er überzeugt als “Mann aus dem Volk”. Ob als Camper Benno in der RTL-Serie Die Camper, als Polier Horst in dem Kinofilm Was nicht passt, wird passend gemacht oder als Charles Bukowski in dem Bühnenstück Stories vom verschütteten Leben. Neben dem Dramatischen liegt Willi Thomczyk das Komische besonders. Dazu beigetragen hat vor allem seine Clownsarbeit mit dem spanischen Clown Paco Gonzalez seit 1979.

Willi Thomczyk schreibt seit über dreißig Jahren Prosa und Theaterstücke. Bis heute folgten knapp 20 weitere Stücke, Drehbücher, Hörspiele und Preise. Seine Dramen übertitelt Willi Thomczyk mit “Geschichten vom Rande”. 2009 erschien sein erster Roman Die Nacht des Huhns. Willi Thomczyk ist Mitglied imSchriftstellerverband NRW und Gründer des sozialen Netzwerkes für Künstler Made im Pott.

Willi Thomczyk ist auch Musiker und Maler. 2011 gründete er die Band “No BlaBla”.

Text und Fotos übernommen von https://www.essen-tourismus.de/essentourismus_veranstaltungen/v_tourismus/veranstaltung_detailseite_1045146.de.jsp und http://willi-thomczyk.tumblr.com/vita

Foto: Willi Thomczyk mit Mr. Bukowski | Copyright: Willi Thomczyk

Anke Koch

Anke Koch

Seit Februar 2015 blogge ich für die wbw-Hotels und entdecke ständig neue Seiten des Ruhrpotts - oder alte Seiten neu!

Mehr über mich
Anke Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.