Alle Artikel mit dem Schlagwort: Villa Hügel

Villa Hügel – historische Ausstellung im Wohnhaus der Familie Krupp

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 9 Auto-Min. 4,2 km. Hotel Maximilians ca. 9 Auto-Min. 3,4 km.  Gestern habe ich einen Mutter-Tochter-Ausflug mit meiner Mutter nach Essen zur Villa Hügel nach Essen Bredeney unternommen. Da meine Eltern lange Zeit selbst in Essen gelebt haben, kennt meine Mutter Essen wie ihre eigene Westentasche und war mir so die beste Reiseleiterin. Die Villa Hügel ist der traditionelle Klassiker als Sehenswürdigkeit für Essen aber auch für das Ruhrgebiet. Mit ihren 269 Räumen, umgeben von einem großen Park, ist die Villa Hügel mehr als nur das ehemalige Wohnhaus der Familie Krupp. Die Villa Hügel ist ein Symbol der Industrialisierung Deutschlands. Über mehrere Jahrzehnte hinweg ging hier alles, was Rang und Namen hatte, ein und aus. Allein schon die lange Zufahrt zur Villa Hügel ist sehr beeindruckend und ehrfürchtig lässt sich erahnen, welch Imposantes sich hinter der Villa Hügel verbirgt. Die Villa Hügel wurde 1870–1873 von Alfred Krupp errichtet und ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp. Heute ist die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Eigentümerin des Anwesens. In der Villa …

Grüß‘ Gott Hüttenzauber!

Vom Hotel An der Gruga ca. 13 Min. per Auto  für 4,9 km. Vom Hotel Maximilians ca. 13 Min. per Auto für 5,4 km.  Alpine Urlaubsstimmung im Pott verspricht der Hüttenzauber in der Heimlichen Liebe inklusive eines atemberaubenden Blickes auf den Baldeneysee und die Villa Hügel Heißa – der erste Eindruck ist schon zünftig mit dem Kellner in Lederhosen… Der Hüttenzauber hält, was er verspricht: Drinnen überzeugt moderne Alpenhütten-Atmosphäre mit traumhaften Ausblicken aus vielen großen Fenstern. Draussen ist der Biergarten in zwei Terrassen angelegt und die Natur muss wirken – und sie wirkt – denn die vertrocknete Tischdeko will nicht zur üppig-schönen Gestaltung drinnen passen. Die Blumenpracht auf den Fensterbänken hingegen versprüht Alpencharme. Der Kellner ist typisch in Tracht gekleidet, die Kellnerin in karierter Bluse und Jeans unter der langen Schürze. Passt! Draussen gibt’s die gleiche Karte wie drinnen. Es empfehlen sich Schnitzel, Braten, Kässpätzle, Knödel, Obatzda, Vesperteller, Kaiserschmarren usw. Dazu österreichische Winzerprodukte und na klar Bier. Ich wähle die Südtiroler Spinatknödel auf Emmentaler Käsesauce und gemischtem Salat. Sie kommen appetitlich daher und die Kombination mit der leichten …

Romantik im Pott: Sunset Inliner Runde um den Baldeneysee

Ob genüsslich Eindrücke sammeln oder lieber sportiv um den See heizen – wunderschöne Impressionen sind gewiss! Ibiza-Feeling verspricht der Sundowner am Haus am See. Der Start vom Parkplatz am Bahnhof Lukas in Kupferdreh ist entspannt, da heute Abend gegen 20 Uhr nur noch wenig Leute unterwegs sind. Und hier könnte man schon die erste Pause einlegen, da der Lukas – ein umgebauter Bahnhof – eine durchaus einladende Location ist. Aber nix da! Also „ab inne Pömps“ – hier natürlich Inliner, Schoner und Helm an bzw. auf und los! Wir fahren gegen den Uhrzeigersinn und zunächst über die Hardenbergbrücke auf die andere Seite, weiter Richtung Seaside Beach. Geriffeltes Holz ist der Bodenbelag der Brücke – also etwas aufpassen! Der Baldeneysee ist ein 1933 fertiggestellter Stausee und heute DAS Naherholungsgebiet in Essen und dem weiteren Ruhrgebiet. Der Asphalt des ausgebauten Fuß- und Radweges ist für Inliner prima. Die Runde ist ca. 14 km lang. Viele Bereiche sind von Bäumen überdacht, daher kann es an feuchten Stellen auch mal rutschig sein. Nach Stürmen heruntergefallene Äste beachten. Heute sind es 20 Grad – es ist sonnig und trocken – …