Alle Artikel mit dem Schlagwort: Trinken

Wassergarten an der Gruga: Idylle und Blütenpracht

Vom Hotel An der Gruga ca. 5 Min. gehen, 300 m Vom Hotel Maximilians ca. 11 Min. gehen, 800 m Mitten in Rüttenscheid wie im Englischen Garten sitzen – das bietet der Wassergarten direkt an der Gruga In schönster Englischer-Garten-Manier liegt der Wassergarten im Eingangsbereich der Gruga idyllisch zwischen Wasserflächen, Grün und Blumen. Ausserhalb des eintrittspflichtigen Parkbereichs gelegen, kommt jeder also ganz einfach hin! Mit Kies unter den Füssen geniesse ich die Sonne, den Blick auf die Vegetation, die Wasserflächen und den weiß-blauen Himmel. An der Bude bestelle ich mir eine Berliner Weisse und einen Thunfisch-Salat. Klar, hier ist Selbstbedienung… Mein Salat kommt üppig und rustikal daher, das Ciabatta ist frisch und knusprig. Typische Biergarten-Getränke und deftige Kleinigkeiten bietet die übersichtliche Karte. Übrigens wird hier gehupt wenn das Essen soweit ist! Man sitzt direkt am Wasser an einfachen Bierzeltgarnituren. Wasserfontänen sorgen für die Begleitmusik und machen den Sound des leider aktiven Radios extrem überflüssig. Ansonsten ist es sehr relaxed! Wassergarten Gruga direkt am Grugapark, Grugahalle, Messe Essen Norbertstr. 2, 45131 Essen Fon 0201-6153700 mobil 0151-55710894 …

O’zapft is! Wiesn-Mittag beim Rü Oktoberfest

Meine „Schnupperstunde“ Oktoberfest: der weiss-blaue Himmel passt perfekt zum bayrischen Frühschoppen im Biergarten. Erstmalig findet das Rü Oktoberfest nicht mitten in Rüttenscheid, sondern auf dem Gelände des Flughafens Essen-Mülheim statt. Abends gibt’s einen Shuttleservice von und zur Rü – jetzt beim Wiesn Mittag allerdings nicht. Der Messe-Parkplatz gegenüber ist nur teilweise geöffnet und rappelvoll. Glück gehabt: es wird was frei… dann kann es ja losgehen. Der Eingangsbereich ist mit rotem Teppich, üppiger Pflanzendeko und Heuballen einladend gestaltet. Nun durch das riesige – jetzt leere – Festzelt hindurch, vorbei am Merchandising bis ans andere Ende: dort befindet sich der Biergarten. Die große Sonnentrasse bietet ein wunderschönes Panorama auf die umliegenden Felder. Theo, der Zeppelin, Segelflieger und der rote Baron (nostalgischer Doppeldecker) zeichnen sich am Himmel ab. Schön! Heute Mittag gibt’s Oktoberfest-light: ein entspannter Frühschoppen mit Damen- und Herrenrunden, Familien mit Kindern – insgesamt eine behagliche Atmosphäre! Alle Tische im Biergarten sind besetzt. Enorm finde ich die Alpenverliebtheit der Ruhris. Mehrheitlich sieht man Tracht. Und nicht nur Discounter-Ware, nein, auch teure zünftige Trachten aus den Alpen. Alle …

HANS IM GLÜCK Burgergrill – köstliche Burgervielfalt im Birkenwald

„So glücklich wie ich, gibt es keinen Menschen unter der Sonne!“ Diese Worte spricht Hans, nachdem er auf seinem Weg Schritt für Schritt Wertvolles gegen Wertloses eingetauscht hat – seinen Goldklumpen gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein und so weiter. Am Ende steht Hans mittellos da, trotzdem empfindet er pures Glück. Für ihn ist Glück etwas anderes als Besitz, für ihn zählt der Moment. Hans lebt die Leichtigkeit des Seins, frei von aller Last.“ So lautet der Slogan von dem Burgergrill HANS IM GLÜCK auf der Rüttenscheider Straße. Ist er doch bezogen auf die Burger, die es dort zum Essen gibt, so konnten wir diesen auch auf unser Glück beziehen, dass wir an einem Sonntagmittag noch einen letzten freien Tisch ergattern konnten. Schon bevor der Laden überhaupt seine Türen um 13 Uhr öffnete, hatte sich dort bereits ein Pulk von hungrigen Gästen versammelt. Ich war beeindruckt. So etwas ist man doch von einem Burgerladen nicht unbedingt gewohnt. Glücklich nahmen wir also an einem der letzten freien Tische Platz …

Emma 2 oder „Wein saufen ist Sünde, Wein trinken ist beten…

… Lasset uns beten“(Theodor Heuss) Die Emma 2 ist für mich der Geheimtipp im Essener Szeneviertel Rüttenscheid. „Emma 2“ ist Weinbar und Weinhandlung zusammen. Mit großer Liebe bis ins kleinste Detail eingerichtet – drinnen und draußen. Geschmackvoll, originell, persönlich und authentisch. So lässt sich dieser Treffpunkt für Genießer im Herzen von Rüttenscheid am besten beschreiben. Mira Nocon und Rainer Podzuck sind die „Macher“ der Emma 2. Mira als Weinakademikerin ist die Fachfrau für den Wein und hilft bei der Beratung für den perfekten Weingenuss aus den mehr als 800 Weinpositionen. Rainer hingegen ist für die außergewöhnlichen Geschmacksentdeckungen wie Käse von Hansi Baumgartner aus Südtirol, Trüffelsalami aus dem Chianti und Jahrgangssardinen aus der Bretagne verantwortlich. Die beiden sind sehr herzliche Gastgeber und man spürt, dass ihr Herz und ihre Leidenschaft für die Produkte und für ihren Laden aufgehen. Ein liebevoll angerichteter Käseteller und ein Spezialitätenteller bestehend aus Salami, Schinken und zweierlei Dips, dazu ein Schälchen bestes Olivenöl und Brotwürfel waren sowohl ein Augen- als auch ein Gaumenschmaus. Das Essen wird von Rainer persönlich präsentiert und der …

Kunsthaus Essen

Montag ist Tontag im Kunsthaus

Ein gutes Stündchen Hörerlebnis live – jede Woche etwas anderes – in Wohnzimmeratmosphäre mit Kohlekumpel-Fotos an der tapezierten Wand. Seit 2010 findet der Tontag montags um 21 Uhr im Kunsthaus statt. Verschiedene Musikstile von Alter Musik, Jazz, Tango und Pop usw. halten Einzug in das Altbau-Wohnzimmer mit schicker Tapete und originellen Püttfotos an den Wänden. Viele Stammgäste halten dem Musikabend die Treue, vorrangig sind das Atelierkünstler aus dem Haus sowie Nachbarn. Ein Eintrittspreis wird nicht erhoben, aber ein Klingelbeutel wird herumgereicht und fleissig gefüllt. Die Bewirtung ist genauso einfach: für sein Getränk „bezahlt“ man ebenfalls mit einer Spende. Die Atelierkünstler aus dem Haus helfen, bewirten und fotografieren, so das diese Veranstaltung ermöglicht wird. Heute – Montag 18. Mai 2015 – „schmiedet“ Dunkle Glut deutschsprachige Balladen. Sie kommen aus Essen und Recklinghausen, spielen Lieder über den alltäglichen Wahnsinn und was sie sonst so bewegt. Angefangen hat „Dunkle Glut“ vor ein paar Jahren als Duo mit Akustikgitarre und Gesang, später verstärkt durch eine E-Gitarre. Die poetischen Texte, die den Zuhörer zum Nachdenken einladen, werden von einer Musik …

Voll toll – der Soul Sunday im Müllers

Coole Musik live on stage und Eintritt frei: einmal im Monat Sonntagnachmittags am Rüttenscheider Stern mit Nelson Müller und friends Na, das ist aber mal eine richtig gute Idee für den Sonntag Nachmittag. Statt Sofa, Kaffee und Kuchen setzen wir das Saturday Night Feeling fort… Die Brasserie mit Markthallen-Ambiente des Sternekoch Nelson Müller verwandelt sich in einen Konzertraum und bietet einmal im Monat eine Plattform für die Musik. Das Konzept kommt an – mehrere hundert Zuhörer sind gekommen. In und um das Müllers gibt es kein Durchkommen mehr. Nelson Müllers zweitgrößte Leidenschaft neben dem Kochen ist die Musik und wechselnde Gäste stehen bei und mit ihm auf der Bühne. Heute sind es Rolf Stahlhofen – früher Mitglied der Söhne Mannheims, die Stammbesetzung Benny & Joyce und als Stargast Philipp Poisel. Aber auch der Nachwuchs bekommt eine Chance – heute der erst 17jährige Thilo Berndt, Schauspieler und Sänger. Ohne Groopie-Selfie mit Thilo ging’s natürlich nicht… Drinnen war der Service extrem belastet und wir versorgten uns draussen am Getränkestand und Gioa Eiswagen mit Durstlöschern und Glücklichmachern zu …

Rundum zucca-süß – und herzhaft lecker können sie auch!

In zucca-süßer Atmosphäre lässt es sich zu (fast) jeder Tageszeit extrem gut aushalten. Viel Rosa, lockeres Ambiente, leckeres Essen von Frühstück, Baguette-Varianten, Salaten über Pasta bis zu diversen Hauptgerichten und schnell-netter Service locken ins zucca. Um die Mittagszeit ist beinahe jeder Tisch besetzt – sowohl innen als auch im Aussenbereich. Business-People und Shopper sind nun zu Gast. Mediterranes, Pasta, Salate und natürlich zucca-Süßes: Crepes, Waffeln, Pfannkuchen auch Schokofondue finden sich auf der Karte. Sogar Frühstück kann bis 16 Uhr von der umfangreichen Karte bestellt werden. Mittags gibt es zusätzlich eine Business-Karte. Meine vegetarischen Spaghetti mit Champignons, Blattspinat und Schafskäse, geschwenkt in Trüffelöl sind von dieser Karte und mit 8,90 Euro durchaus preiswert. Appetitlich schaut’s aus und schmeckt leicht und frisch. Die unangekündigten Kirschtomaten passen prima. Irritiert war ich über Messer und Gabel zu meinen Spaghetti, aber die Mädels am Nachbartisch hatten zu ihren Spaghetti passend Löffel und Gabel. Sympathisch rund und nicht aalglatt perfekt – so kann man das Gesamterlebnis beschreiben. Klar, das ich noch zucca-süß probieren musste: Panna Cotta auf Erdbeercoulis – sah schon verführerisch …

Rubens Kaffeerösterei – eine Duftreise ins Kaffeehandwerk

Die kleine Kaffeerösterei im Stil eines alten Kolonialwarenladens macht Kaffee-Shoppen mit live Rösten zum Event In bester Gesellschaft befindet sich die inhabergeführte Kaffeerösterei Rubens in der Emmastraße: Nebenan die kleine Patisserie criolla und gegenüber die Weinhandlung Emma2. Rubens präsentiert sich seit seiner Eröffnung 1998 im Stil eines alten Kolonialwarenladens. Der Duft von geröstetem Kaffee steigt verlockend in meine Nase. Während Marcus Strelow die Kaffeebohnen handverliest, berät mich seine Frau zu den ca. 20 charaktervollen, milden oder elegant-schokoladigen Kaffee- bzw. Espressosorten aus Afrika, Mittel- und Südamerika, der Karibik und Asien. Bei den Produktionsstufen darf man gern zuschauen und nett informativ erfahre ich, das 6-8 mal pro Tag in kleinen Chargen geröstet wird. Also gute Chancen, so wie ich heute, die Röstung live zu erleben. Die Rohbohnensäcke werden hauptsächlich über Hamburg angeliefert. Tee, Schokoladen und Kakao runden das Sortiment und den Charakter des Kolonialwarenladens ab. Die Preise für die genussvollen Röstungen von ca. 13,- Euro für 500g sind angesichts der Frische und der kleinen Chargen sicherlich gerechtfertigt und bilden eher ein höheres Preisgefüge ab. Vielfach ausgezeichnet als einer der besten Läden Deutschlands und eine der besten Kaffeeröstereien! Rubens verzichtet auf …

Sorelli’s Frozen Yoghurt & Eisbar: verlockende Eiszeit

Herbstimpressionen im Pott: strahlender Sonnenschein, wunderschön bunt gefärbtes Laub, Cabrio fahren – Frozen Yoghurt essen – auja! Sonne macht Lust auf Eis und ich fahre zu Sorelli’s. Bereits bekannt und sehr empfohlen aus Essen-Werden, gibt es Sorelli’s nun auch auf der Rü. Freu! Man kann einfach nur Froyo also Frozen Yoghurt in verschiedenen Sizes bestellen, zusätzlich mit Toppings verfeinern oder die ungewöhnlichen Eiskreationen probieren… Meine Überforderung ist groß bei der Auswahl und ich wähle alles in einem: Sorelli’s Ruhrpott. Wie ein Stück Kohle klotzt der warme Brownie ganz unten in meinem Eisbecher. Dann sollen zwei Eiskugeln aufgetürmt werden. Und ich stehe wie’n Ochs vorm Berg ob der Qual der Wahl die Eissorten und scheinbar unzähligen Toppings betreffend. Stracciatella und gesalzene Erdnuss wähle ich – übrigens ein Volltreffer, da richtig gut und schön crispy. Darüber kommt Frozen Yoghurt und obenauf meine Toppings: Erdbeeren und Erdbeersauce. Eine echte Bombe! Sorelli’s Produkte bestehen aus natürlichen Zutaten, frei von Emulgatoren und Farbstoffen. Alle Leckereien werden in Handarbeit gefertigt. Nur frische Früchte und naturbelassene Fruchtpürees werden für das Fruchteis eingesetzt. Vegane und laktosefreie Eissorten …