Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sheraton Hotel

Stadtparkfest Essen

Food, Wine & Music beim Stadtparkfest

Köstliche Weine, delikates Essen und gute Musik sind die Zutaten des dreitägigen Stadtparkfestes auf der Allee hinter dem Sheraton Hotel direkt im Stadtpark Unser kurzer Spaziergang zum Stadtparkfest führt uns quer durch den Park, so das wir schon entschleunigt durch die relaxte grüne Umgebung dort ankommen. Zehn Winzer aus deutschen Anbauregionen präsentieren ihre edlen Tropfen im Rahmen eines kleinen Winzerfestes, das mit köstlichem Essen und guter Musik präsentiert wird. Ein Hingucker ist die bezaubernde Stelzenläuferin des GOP Varietés. Der tolle Barbecue-Grill des „Sheraton Hotels“ lockt mich an und ich bestelle eine Dorade mit Folienkartoffel und Krautsalat. Weitere Köstlichkeiten werden von „La Turka“ und dem „Kiepenkerl“ angeboten. Überwiegend Silver-Ager tummeln sich heute Nachmittag (Sonntag) beim Stadtparkfest. Große Restaurantzelte – die rückseitig großzügig geöffnet sind und den Blick auf die Stadtparkidylle freigeben – und viele Schirme sorgen für trockene und schattige Plätze. Zu meiner Dorade wähle ich einen fein-herben Rosé vom Weingut Schloss Johannisberg. Das musikalische Unterhaltungsprogramm ist von Igor Albanese ausgewählt – dem Musikproduzenten der Stadt. Kaum ein Fest oder außergewöhnliches Konzert, bei dem er nicht für das musikalische Programm sorgt. Mich beeindruckt besonders die phänomenale Stimme von …

Dürfen wir vorstellen: Svenja Böhme, Reservierungsleiterin bei den wbw hotels

Jemanden wie Svenja Böhme aus der Reserve zu locken ist schwierig. Ständig wohl organisiert, strukturiert, ausgeglichen und entspannt hat sie ihren Arbeitsbereich voll im Griff. Aber… aber Leute – ich hab’s geschafft: Fast nicht aus der Reserve zu locken Dieses Foto ist sowas von untypisch für Svenja Böhme. Und es macht sie noch viel sympathischer. Schuld war ich, denn Svenja liebt es nicht unbedingt fotografiert zu werden. Und dann noch so intensiv und oft… denn auf einigen Fotos waren die Augen zu usw. Hach, zum Aus-der-Haut-fahren! Aber wenn es so komisch und lustig ist, wie bei Svenja – na, dann machen wir demnächst wieder mal Fotos! „Pottkind“ in Bochum aufgewachsen Aber wie gesagt, ein Ausnahme-Foto. Ihre Präsenz ist ansonsten klar und strukturiert. Freundlich, offen und ehrlich – wie die Ruhris so sind – geht sie mit ihren Mitmenschen um und es ist viel zu schade, das sie meistens in ihrem Büro sitzt und telefoniert. Svenja lebt in Mülheim und ist in Bochum aufgewachsen. Pottkind – und das blitzt immer mal wieder sympathisch durch! Über ein Dutzend Jahre …