Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ruhrtalweg

So schön isser, der Pott: schicke Schwäne anne Ruhr

Die Sonne lacht bei kaltem Winterwetter und ich muss unbedingt ’ne Runde drehen. Anne Ruhr entlang… entdecke ich Schwäne. Was geht da eigentlich so ab – wie alt werden die – was wiegen sie – und überhaupt? Es ist der Höckerschwan … der sich hier bei uns anne Ruhr tummelt. Markant ist sein schwarzer Höcker am Schnabelansatz. Es ist eine Vogelart, die innerhalb der Entenvögel zur Gattung der Schwäne und zur Unterfamilie der Gänse gehört. In Mitteleuropa beheimatet, hält er sich bevorzugt auf Seen, Park- und Fischteichen, in seichten Meeresbuchten und im Winter auch auf offenen Flussläufen auf. Fliegende Höckerschwäne erzeugen ein weithin hörbares singendes Fluggeräusch. Einer der schwersten flugfähigen Vögel weltweit Der Höckerschwan kann eine Körperlänge von bis zu 160 Zentimetern und eine Spannweite von 240 cm erreichen. Ausgewachsene Männchen wiegen zwischen 10,6 und 13,5 Kilogramm, die Weibchen nicht mehr als 10 Kilogramm. Der Höckerschwan ist damit in Mitteleuropa der größte heimische Wasservogel. Höckerschwäne erreichen ein Alter von 16 bis zu 20 Jahren. Erwachsene Vögel besitzen ein einheitlich weißes Gefieder. Durch den orange-rot gefärbten Schnabel mit schwarzer Schnabelspitze …