Alle Artikel mit dem Schlagwort: Musikpavillon

Kostenlose Führung durch die fantasievoll illuminierte Gruga beim Parkleuchten

  Bei Einbruch der Dämmerung gehen im Grugapark wieder die Lichter an: das Parkleuchten illuminiert die Gruga – heute nehme ich an einer Führung teil Hinter der Kassenzone am Haupteingang der Gruga warten bereits Walter und Stefan, ehemalige Volunteers der Grünen Hauptstadt. Sie führen uns ca. 90 Minuten an fantasievollen Lichtinstallationen vorbei. 90 Minuten durch den Grugapark – eine Reise ins Licht Bereits zum elften Mal verwandelt der Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld mit seinem Team von world of lights, 14 km Kabel und knapp 700 Scheinwerfern, den Grugapark in eine Wunderwelt aus Licht und Farben. Rund 100.000 Besucher lösten im vergangenen Jahr ihr Ticket an den Kassenhäuschen. Wolfgang Flammersfeld hat für die Besucher 30 Lichtspiele kreiert, die alle namenlos sind.  „Das ist Absicht“, erklärt uns Walter, „jeder Besucher soll beim Betrachten seine eigene Fantasie spielen lassen“. Eine Wunderwelt aus Licht und Farben Wir kommen an leuchtenden Quadern vorbei. „Sie sehen zwar so aus, sind aber nicht selbstleuchtend – es sind auch keine Quader, sondern nur beleuchtete Flächen“ klärt Walter uns auf. Optische Irritationen und Täuschungen gibt es hier viele zu entdecken. Ein Schwerpunkt ist das …

So schön isser, der Pott: Frühlingsspaziergang im Grugapark

Wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling wärmen, locken sie nicht nur mich ins Grüne. Der Grugapark ist eine wunderbare Oase mitten in Rüttenscheid und lohnt sich immer für einen Spaziergang Die Grugaeintrittskarten, die in den wbw hotels für die Hotelgäste bereit liegen, sind vergriffen. Schön, das die Gäste das Angebot nutzen! Na, dann muss ich doch zur Kasse. Die Anstehschlange täuscht. Alle haben sich merkwürdigerweise nur an einer Kasse angestellt. Die zweite Kassiererin macht auf sich aufmerksam und so bin ich schon die übernächste, die an der Reihe ist. Hach, wat isset schön im Pott! Die Natur ist nach dem Winter erwacht. Narzissen, Stiefmütterchen und Magnolien stehen in voller Blüte und erregen die Aufmerksamkeit der vielen Besucher mit ihren Handys. Es wird viel fotografiert. Der Grugapark ging aus der Großen Ruhrländischen Gartenbauausstellung 1929 hervor und gehört mit seinen 600.000 qm sicherlich zu den größten und attraktivsten Freizeitparks Europas. Mit 600.000 qm ein riesiger Freizeittreff Ein botanischer Garten mit schönen und seltenen Pflanzen, ein attraktiver Tierpark, ein Spiel- und Sportparadies, ein Gesundheits- und Kurort, ein Freizeittreff mit riesigen Wiesen, Tummel- …

Joggingrunde im Grugapark: atemlos durch Stille und Blütenpracht

Vom Hotel An der Gruga ca. 5 Min. zu Fuß  für 300 m. Vom Hotel Maximilians ca. 5 Min. per Auto für 1,7 km – zu Fuß ca. 13 Min. für 900 m.  Erholung pur und Entdeckungen für alle Sinne  Ob beim Jogging, Nordic Walking oder Spaziergang – die malerische und wohlgestaltete Umgebung des Grugaparks mitten in Essen-Rüttenscheid garantiert Erholung pur und Entdeckungen für alle Sinne. Bei schönstem Wetter starte ich meine Runde vom Hotel An der Gruga. Dort bekomme ich ausnahmsweise – die Hausgäste und ebenso die des Hotel Maximilians immer nach Verfügbarkeit – eine der Dauerkarten für meinen Besuch im Grugapark geliehen. Von dort bis zum Haupteingang der Gruga ist es nicht weit und ich werde lediglich von einer Ampel etwas aufgehalten. Gruga Dauerkarte für Hausgäste des Hotel An der Gruga und Hotel Maximilians Nun durch den Eingang, der zwischen Messe- und Grugahalle etwas zurückliegt, und weiter geht’s über einen asphaltierten Hauptweg Richtung Orangerie. Erst macht der Weg einen Rechtsschlenker, dann nach links – aber immer schön auf dem Hauptweg bleiben, vorbei an der Wasserfontäne …