Alle Artikel mit dem Schlagwort: montagskonzerte

Kunsthaus Essen

Montag ist Tontag im Kunsthaus

Ein gutes Stündchen Hörerlebnis live – jede Woche etwas anderes – in Wohnzimmeratmosphäre mit Kohlekumpel-Fotos an der tapezierten Wand. Seit 2010 findet der Tontag montags um 21 Uhr im Kunsthaus statt. Verschiedene Musikstile von Alter Musik, Jazz, Tango und Pop usw. halten Einzug in das Altbau-Wohnzimmer mit schicker Tapete und originellen Püttfotos an den Wänden. Viele Stammgäste halten dem Musikabend die Treue, vorrangig sind das Atelierkünstler aus dem Haus sowie Nachbarn. Ein Eintrittspreis wird nicht erhoben, aber ein Klingelbeutel wird herumgereicht und fleissig gefüllt. Die Bewirtung ist genauso einfach: für sein Getränk „bezahlt“ man ebenfalls mit einer Spende. Die Atelierkünstler aus dem Haus helfen, bewirten und fotografieren, so das diese Veranstaltung ermöglicht wird. Heute – Montag 18. Mai 2015 – „schmiedet“ Dunkle Glut deutschsprachige Balladen. Sie kommen aus Essen und Recklinghausen, spielen Lieder über den alltäglichen Wahnsinn und was sie sonst so bewegt. Angefangen hat „Dunkle Glut“ vor ein paar Jahren als Duo mit Akustikgitarre und Gesang, später verstärkt durch eine E-Gitarre. Die poetischen Texte, die den Zuhörer zum Nachdenken einladen, werden von einer Musik …

Montagskonzerte im MEAT Essen

Best of for Silver Ager: Montagskonzert im MEAT

Vom Hotel An der Gruga ca. 6 Min. zu Fuß  für 400 m, mit dem Auto ca. 5 Min. für 500 m. Vom Hotel Maximilians ca. 10 Min. zu Fuß für 700 m – per Auto ca. 7 Min. für 1,4 m.  Jeden Montag lädt Gastro-Urgestein Hannes Schmitz ins MEAT – wechselnde Musiker spielen live – diesmal bietet der Burgermeister den Entertainer Winnie Appel mit Gesang am Keyboard begleitet von einem Saxofonisten. Eine lange Theke und viele bestuhlte „Stehtische“ lockern die Atmosphäre des Restaurants MEAT auf. Heute stehen nicht wie sonst üblich die Speisen im Vordergrund – heute gibbt et wat auffe Ohrn – wie jeden Montag ab 20.30 Uhr. Der Dortmunder Entertainer Winnie Appel bespielt heute das MEAT. Pressefoto Winnie Appel Ohrstöpsel schon drin? Launig kommuniziert Winnie Appel mit dem Publikum. „Ohrstöpsel schon drin?“ kündigt Winnie frech das Steigern der Lautstärke an. Josephine von Chris Rea ist der Auftakt, dann geht es quer durch den Pop- und Rock-Garten mit Sinatra, Supertramp und Herbert Grönemeyer. Winnie singt, moduliert dabei seine Stimme variantenreich und interpretiert verschiedene Charaktere. Charmant-witzig quasselt und singt er sich durch den Abend. …