Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eis

Velkommen in der skandinavischen Gelassenheit: Lønni Eismanufaktur im Südviertel

Willkommen, velkommen, kaerkommen… …zu einer iskrem-Entdeckungsreise in die skandinavische Gelassenheit und zeitlose Modernität des guten Geschmacks Das Wetter verwöhnt uns heute und macht Lust auf Eis: 28 Grad und sonnig. Der stürmische Wind lässt den nahenden Herbst spüren. Ich nutze die Mittagszeit, um bei der Eismanufaktur Lønni im Südviertel das Eis zu probieren. Wie das durchgestrichene O erkennen lässt, ist man in dieser Eismanufaktur im Südviertel nicht mehr wie zuvor italienisch, sondern skandinavisch. Auch die Sorten aus Bio-Milch heißen nicht Bacio oder Stracciatella, sondern etwa „rosmarin & bringebær“ (Himbeere). Wenn sie allzu schwierig zu enträtseln sind, werden die skandinavischen Namen der Eissorten übersetzt. An der Theke bestelle ich einen førest-køpp und ein stilles Wasser. Die sehr nette Bedienung am Tresen bringt mir meine Bestellung raus an den Tisch. Sieht nicht nur super aus, der førest-køpp mit den frischen Beeren obenauf, schmeckt auch köstlich! Vor allem das Waldbeeren-Sorbet. Vier oder fünf Eis-Kugeln verstecken sich unter viel Sahne, frischen Himbeeren und Blaubeeren. Die Sorbets sind allesamt vegan. Die alte Eisdiele wurde schick renoviert, bekam innen und außen ein komplett neues Gewand und erstrahlt seit …

Dolce Vita im Eiscafé Riva mit Spaghetti-Eis Spezial

Hach – ich steh’ auf Dolce Vita… Und was muss sein an einem phantastischen Sommertag? Na klaro, eine Eis-Mittagspause! Also knatter’ ich, ganz Italo-Dolce-Vita-mässig, mit meiner Vespa zum Eiscafé Riva direkt an der Rü Ecke Wegenerstraße. Die übliche Parkplatzsucherei entfällt, die Vespa parke ich direkt gegenüber des Eiscafés. Umlaufende Markisen und Sonnenschirme spenden angenehmen Schatten und ich suche mir ein kleines Plätzchen aus, an dem noch ein wenig Sonne durchkommt – da sehen die Fotos einfach besser aus… Die Karte liegt bereits auf dem Tisch bereit und ich verschaffe mir erstmal einen Überblick. Eine ganze Seite mit Joghurt-Eis-Kreationen, eine weitere mit Spaghetti-Varianten und viele Nuss- und Frucht-Becher machen die Auswahl nicht einfach. Die Preise sind im üblichen Bereich. Aber was mir mal so richtig gut gefällt ist, das es von einigen Kreationen sowohl kleine wie auch große Portionen gibt. Der Kellner passt zu meiner Dolce-Vita-Italo-Laune… Charmant lächelnd fragt er nach meinem Wunsch. Ich bestelle ein San Pellegrino und ein Spaghetti Spezial. Das Spaghetti Spezial ist mit frischen Erdbeeren und da gerade Erdbeersaison ist, hoffe ich auf richtig …

WonderWaffel – heute erschaffe ich (m)ein Wonder und es schafft mich…

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 13 Auto-Min.; 3,8 km. Hotel Maximilians ca. 16 Auto-Min.; 6,3 km.  Andere verteilen das, was ich hier heute allein an Süssem weg schlemme mindestens über drei Tage oder ’ne Woche… Wer Lust auf Waffel-extreme hat, der ist hier richtig! Die Lage des WonderWaffel Essen ist nicht die Bombastischste. Es ist zwar in der Innenstadt, allerdings nicht in der Fußgängerzone, sondern an der vielbefahrenen Friedrich-Ebert-Straße 56 in der Nähe des Limbecker Platzes – umgeben von Grillpalast, Goldankauf & Co. Aber mit einer Bushaltestelle direkt vor der Tür: Haltestelle Kreuzeskirche. WonderWaffel – Das Original aus Berlin Aber davon lasse ich mich nicht abschrecken. WonderWaffel kommt original aus Berlin und hat bereits Ableger in Hamburg, Köln, Dortmund, Mülheim, Bochum usw. Die Läden sind jung, modern und ansprechend gestaltet. Hier kannst Du Deine Waffel ganz nach Deinem Geschmack zubereiten lassen. Ohne Ende Soßen, Toppings, Früchte und Specials Bei WonderWaffel gibt’s eine große Auswahl an Früchten, Soßen und Toppings. Die Waffeln warten nur darauf, individuell belegt zu werden. Außerdem werden neben Sahne und Eis noch besondere Zutaten, …

Möhrchens Eis in Essen

mörchens eis: Eins der besten Eiscafés Deutschlands

Vom Hotel Maximilians ca. 6 Min. gehen für 400 m (per Auto ca. 5 Min. für 1,1 km). Vom Hotel An der Gruga ca. 8 Min. gehen für 500 m (per Auto ca. 3 Min. für 600 m). Sagt DER FEINSCHMECKER. Ganz souverän ist alles so, wie es sein muss: das Eis sieht nicht nur appetitlich aus, es ist auch geschmacklich ein Genuss! mörchens Eiscafé ist unübersehbar sonnig gelb gestaltet und so fällt es auf Essens langer „Rü“ sofort ins Auge. Seit Generationen werden nur hochwertige Rohstoffe mit Sorgfalt und Liebe eingesetzt und die Lobeshymnen, beispielsweise von DER FEINSCHMECKER belegen, das es eins der besten Eiscafés Deutschlands ist. Einzig an dem klitzekleinen Aufkleber auf der Eiskarte im Aussenbereich muss ich herum nölen, da er der einzige Hinweis ist, an der Eistheke zu bestellen. Jetzt sitze ich hier auf der süßesten Seite der Rü und genieße meinen Erdbeerbecher, der einfach so ist wie er sein soll: echt aromatisches Vanilleeis mit frischen knallroten Erdbeeren, einem ordentlichen Berg Schlagsahne und einem Waffelröllchen. Köstlich! Nicht das der Eisbecher klein war – nein,… aber die Verlockung ist …