Allgemein, Hotel an der Gruga, Hotel Maximilians, Outdoor, Shopping
Schreibe einen Kommentar

Spargel auss’m Pott – gibbt et – schau‘ her!

Hotel Maximillians:
ca. 7 Min. (5,6 km)
Hotel an der Gruga:
ca. 7 Min. (6,1 km)

Wir lieben Spargel – vor allem Spargel aus Deutschland. Ich bin auch ein echter Fan

80% des Spargels auf unseren Tellern stammt aus Deutschland. Um den meisten Ertrag aus den Feldern zu holen, verwandeln die Landwirte ihre Felder im Frühjahr in gigantische Folienwüsten. Das habe ich mir mal bei uns in Essen bzw. an der Stadtgrenze Mülheim angeschaut.

Hier wächst Ihr Spargel! Schild an der Meisenburgstrasse

Was hat es mit den Folien überhaupt auf sich?

Spätestens Anfang Mai, wenn sich die ersten Sonnenstrahlen durch den Wolkenhimmel kämpfen, beschließen die Medien gemeinsam mit vielen Verbrauchern, dass nun die neue Spargelsaison beginnen müsse. Sehr unangenehm für jeden Spargelbauern, der zu diesem Zeitpunkt noch keinen Spargel hat! Daher möchten natürlich viele Spargelerzeuger den natürlichen Erntebeginn beeinflussen und ggf. etwas verfrühen.

So nah war ich noch nie am und auff’m Spargelfeld

Fehlt die Folie auf den Feldern, muss der Landwirt übrigens mehrmals täglich ernten, damit wir unseren schönen weißen Spargel auf den Teller bekommen. Die Personalkosten steigen und die Preise klettern gleich mit nach oben. Die Folien machen aber wohl auch global Sinn. Dank der Folien kann schon früh zum heimischen Spargel gegriffen werden.

Hier unzählige schwarz abgedeckte Spargelreihen

Keine Folie – Kein Spargel

Ist die schwarze Seite der Folie oben, braucht der Spargel gerade mehr Wärme, um schneller zu wachsen. Ist die weiße Folienseite oben, wird das Wachstum des Spargels gebremst.
Auf über 95% unserer Spargelfelder finden wir inzwischen die schwarz-weißen Folien. Außerdem gebe es neben den wirtschaftlichen Aspekten, auch noch weitere Vorteile durch die Folien auf den Feldern. So sei der Bedarf an Pestiziden deutlich geringer als ohne die Folien.

Der Buchholzhof präsentiert in seinem Hofladen alles rundum den Spargel und noch viel mehr

Dennoch ist der Einsatz der Folien eine erschreckende Entwicklung. Denn auch wenn die Folien zwar theoretisch gereinigt werden könnten, passiert das in der Realität noch viel zu selten. Oft landen die Folien in den Verbrennungsanlagen.

Das ist die Einfahrt zum Grünen Markt des Feldmannshof – dort gibts es alles rundum den Spargel und vieles mehr

Aber Folie ist nicht gleich Folie. Die Folien aus Polyethylen sind zwar deutlich ärmer an Schadstoffen als die Folien aus PVC, die immer noch vielerorts eingesetzt werden. Unbedenklich sind sie dennoch nicht. Denn egal wie die Landwirte ihre Felder abdecken, ob mit PVC, Polyethylen oder der ökologischsten Variante aus einer Art Flies – jede Folie nimmt den Tieren (vor allem den Vögeln) wichtigen Lebensraum.

Der Schälautomat im Grünen Markt

Das bewirkt die Folie auf dem Feld

Durch die Folie wird die Sonnenenergie in Wärme umgewandelt und unter der Folie gehalten. So kann der Spargel bei 10 bis 12 Grad hervorragend und auch schnell wachsen. Durch die Folie wird der Spargel auch vor der Sonneneinstrahlung geschützt. So bleibt der Spargel weiß und verfärbt sich nicht. Rund 7 Km Folie – je nach Abstand der Reihen etwas mehr oder weniger – werden übrigens pro Hektar benötigt.

Das Spargelangebot beim Buchholzhof

Wir wollen weißen Spargel

Ohne die Folien verfärben sich die Spargelspitzen schon nach kurzer Zeit lila. Das verändert das Gemüse nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich. Während die lila Spitzen in Frankreich als Qualitätsmerkmal gelten, mögen wir das in Deutschland angeblich gar nicht.

Spargeldämme ziehen sich bis zum Horizont

Oder wir kaufen gleich den grünen Spargel, der wird nur selten unter der Folie angebaut. Na, ehrlich gesacht, für mich keine Option! Den kaufe ich auch – aber beide sind auf ihre Art klasse und werden meinen Speiseplan weiterhin bereichern.

Neben den Wochenmärkten hier einige Verkaufsstellen für frischen Spargel:

Bauer Ridder
Rodenseelstraße 181
45307 Essen
Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr
zusätzlich während der Spargelsaison jeden So 10-12 Uhr Spargelverkauf
www.bauerridder.de

Buchholzhof
Am Buchholz 13
45470 Mülheim an der Ruhr
Mo-Fr 8-18.30 Uhr, Sa 9-18 Uhr
www.buchholzhof.com

Feldmannshof Grüner Markt
Schuirweg 105
45133 Essen
Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 8.30-15 Uhr
www.feldmanns-gruener-markt.de

Oberschuirshof
Schuirweg 61
45133 Essen
Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 8.30-15 Uhr
www.oberschuirshof.de

Mein Besuch war am Donnerstag, 11. April 2019

Anke Koch

Anke Koch

Seit Februar 2015 blogge ich für die wbw-Hotels und entdecke ständig neue Seiten des Ruhrpotts - oder alte Seiten neu!

Mehr über mich
Anke Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.