Allgemein, Essen in Essen, Hotel an der Gruga, Hotel Maximilians, Restaurants, Rüttenscheid
Schreibe einen Kommentar

Paul’s Brasserie – französische Küche in modern eleganter Atmosphäre

Hotel Maximillians:
ca. 12 Min. (3,8 km)
ca. 36 Min. (3,1 km)
Hotel an der Gruga:
ca. 9 Min. (3,5 km)
ca. 32 Min. (2,6 km)

Italiener mit Faible für französische Küche

Die Anschrift Huyssenallee 7 ist in der Essener Gastronomie-Szene seit jeher ein Begriff. Seit den siebziger Jahren bewirtete hier das „Gallo“, damals neben dem „La Grappa“, der beliebteste Italiener Essens, seine Gäste. Dieses wusste mir meine Mutter letzten Freitag auf dem Weg nach Essen zu berichten, da wir meine ersten Lebensjahre – das war Ende 70er, Anfang 80er Jahre – in Essen verbracht hatten, bevor es dann für die ganze Familie nach Dortmund ging.

Stephanie geniesst ihren Aufenthalt in Paul’s Brasserie

Meine Mutter hatte sich sehr schnell als meine kulinarische Begleitung angeboten, als ich ihr sagte, dass ich „Paul’s Brasserie“ einen Besuch abstatten wolle. Seit dem 05. Oktober 2017 hat „Paul’s Brasserie“ seine Pforten geöffnet. Beim Betreten des Bistros übermannte mich gleich das Gefühl, dass ich hier wieder die Räume eines mir mittlerweile bekannten Gastronoms Essens betrete – die von Franco Giannetti, der neben Lucente“, „Officina“, „Vincent & Paul“, „La Bistecca“, „KohleCraftWerk“, „Casino Zollverein“ jetzt mit einer erfrischenden Neu- Interpretation der französischen Brasserie aufwartet.

Der markante Hundekopf ist das Logo von „Paul`s Brasserie“

Dass ein sympathischer Hundekopf das markante Logo in den beiden großen Fenstern am Eingang ziert, ist kein Zufall, sondern pure Absicht, da Franco Giannettis verstorbener Boxer-Labrador-Mischling „Paul“ hieß.

Die Tische sind schlicht aber elegant eingedeckt

Die Brasserie ist ein moderner, eleganter Ort mit gelöster und ungezwungener Atmosphäre.

Die Decke der Brasserie ist imposant und ein echter Eyecatcher

Französische Klassiker auf der Speisekarte

Wir werden herzlich in Empfang genommen und an unseren Tisch geleitet. Als wir uns setzen, wird uns auch schon die Speisenkarte angeboten. Freunde der französischen Küche kommen hier wahrlich auf ihre Kosten. Die Entscheidung fällt uns sehr schwer. Das Wasser läuft mir bei dem mannigfaltigen köstlichen Angebot an Speisen förmlich im Mund zusammen.

Hummer und Austern liegen frisch auf Eis

Neben der normalen Speisenkarte, gibt es auch „Le Menu Déjeuner“, welches von Dienstag bis Freitag zwischen 12 und 15 Uhr angeboten wird und das zu einem erstaunlichen Preis; 2 GANG-MENÜ 18,00 und 3 GANG-MENÜ 24,00 Euro. Während wir noch ganz vertieft in die Speisenkarte sind, wird uns frisch gebackenes, warmes, knuspriges Brot mit wunderbar gesalzener Butter an den Tisch gebracht, sowie eine erfrischende und oberköstliche hausgemachte Limonade für € 4,50, wie meine Mutter schwärmend feststellt.

Knusprige Brötchen –frisch aus dem Ofen- serviert mit französischer gesalzener Butter ist ein wahrer Hochgenuß

Ich wähle als Vorspeise den Caesar Salad mit Speck, Croutons, Ei & Maispoularde für € 13,50. Meine Mutter wählt den grünen Spargel mit Salat und Bärlauch.

Grüner Spargel mit Salat und Bärlauch

Beide Vorspeisen schmecken unglaublich gut. Optisch sind sie schon toll angerichtet und geschmacklich ein absoluter Knaller.

Caesar Salad mit Speck, Croutons, Ei & Maispoularde

Als Hauptgang möchte ich die Boudin Noir (FRANZ. BLUTWURST) mit Kartoffel-Stielmusstampf, Rotweinschalotten & Kalbsjus für € 13,00 kosten.

Boudin Noir mit Kartoffel-Stielmusstampf, Rotweinschalotten & Kalbsjus

Die Blutwurst ist perfekt abgeschmeckt. Herrlich würzig und pikant. Dazu die Süße der Rotweinschalotten, eine perfekte Symbiose. Der milde Kartoffel- Stielmusstampf rundet diese Komposition fantastisch ab. Auch die Kalbsleber Berlinois mit Apfel, Röstzwiebeln & Kartoffelpüree für € 11,00 schmeckt köstlich.

Der begehbare Weinschrank hält eine auserwählte Weinselektion bereit

Es ist zwar kaum noch Platz im Magen, aber etwas Süßes geht bekanntlich ja immer…Und so schließen wir das wunderbare Menü mit einer klassischen Creme Brulee für 8,00 Euro und einem Espresso Macchiato…

Eine Creme brulee so wie sie sein muss …Knusprig außen und eine köstliche Creme

Wir hatten ein ganz wunderbares französisches Mittagessen, in einem schicken Ambiente, mit einem unaufgeregten, unaufgesetzten, aber sehr höflichen Service in Person von Mallique Sankari, der sich sehr charmant und gut gelaunt um unser Wohl kümmerte und dem man sichtlich anmerkte, dass er in seiner Funktion des Gastgebers mehr als aufgeht.
Nicht vergessen möchte ich das prägnante Service-Outfit: schwarze Hose, weißes Hemd und darüber die passend gestreiften Hosenträger. Sehr schick.

Espresso Macchiato…

Wir waren von dem Gesamtkonzept der Brasserie absolut begeistert und werden auf jeden Fall noch einige Male wiederkommen müssen, um alle Gerichte, die wir jetzt nicht wählen konnten, auch verkosten zu können.

Caesar Salad mit Speck, Croutons, Ei & Maispoularde für 13,50 Euro
Boudin Noir mit Kartoffel-Stielmusstampf, Rotweinschalotten & Kalbsjus für 13,00 Euro
Kalbsleber Berlinois mit Apfel, Röstzwiebeln & Kartoffelpüree für 11,00 Euro
Creme Brulee für 8,00 Euro

Paul’s Brasserie
Huyssenallee 7
45138 Essen
Fon 0201-6158690

Öffnungszeiten:
So. + Mo. Ruhetag
Di. – Fr. 12-15 Uhr / 18-23 Uhr
Sa. 18-23 Uhr

Mein Besuch war am 22. Juni 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.