Allgemein, Hotel an der Gruga, Hotel Maximilians, Restaurants, Rüttenscheid
Schreibe einen Kommentar

ODYSSIA Griechische Taverne mit viel Herz im Mädchenviertel

Hotel Maximillians:
ca. 7 Min. (2 km)
ca. 22 Min. (1,6 km)
Hotel an der Gruga:
ca. 6 Min. (2 km)
ca. 18 Min. (1,2 km)

Da bin ich doch sehr naiv rangegangen… An einem ungemütlich windig-kalten Abend spontan lecker in Rüttenscheid ohne Reservierung essen, aber nicht in der Front-Row anne Rü, sondern im Mädchenviertel – genauer in der Hedwigstraße im griechischen ODYSSIA

Die Tische mit den Marmorplatten sind ebenfalls aus Griechenland

Das würde ich jedem wieder empfehlen, aber besser mit Reservierung. Denn an diesem schnöden Dienstagabend ist das ODYSSIA voll gepropft mit hungrigen Gästen. Wir müssen zum Glück nur kurz an der Theke auf einen Tisch warten. Das Pärchen, das nun fertig zum Gehen ist, spricht uns an. Das es richtig toll ist, aber laut und sie zum ersten Mal auf eine Empfehlung eines Freundes hier sind.

Die kleinere Portion Orektika – warme Vorspeisen

Das Gestern ist fort – 

Das ist so – voll und relativ laut – und stört mich gar nicht. Die Atmosphäre ist überraschend hell, freundlich und gemütlich. Der Backsteinklinker der Aussenfassade erweckt viele Vorurteile und erinnert an die typische Ruhrpott-Eckkneipe, die hier zuvor war (Traditionsgaststätte Haus Klumpe). Spiros Tsavelis und seine Frau Olga Mina haben das alte Lokal fünf Monate lang mit viel Liebe zum Detail renoviert und das Ambiente mit einer Containerladung Einrichtung aus Griechenland authentisch gestaltet.

Warme Atmosphäre hier mit Deko kombiniert, die aus der Küche kommt

Das Morgen nicht da – 

Genau, hier fühle ich mich versetzt in Urlaubsstimmung nach Kreta, Santorini oder Mykonos. So bezeichnen die Inhaber hier die etwas unterschiedlich gestalteten Tischbereiche. Die ehemalige Eckkneipe mit nun modern-mediterranen Anstrich innen, hat im Sommer an der Fassade entlang Außenplätze zu bieten. Der hintere Gastraum sind übrigens die Ionischen Inseln.

Akres Rose, hell und fruchtig aus der Peloponnes (Agiorgitiko, Moschofilero)

Der Service und die Inhaber sind ganz besonders herzlich und zuvorkommend. Hier werden viele Gäste mit Namen und Handschlag verabschiedet.

Tsatsiki – feiner griechischer Joghurt mit frischen Gurken, Knoblauch und kretischem Olivenöl

Leb‘ also heut!

Die Speisekarte bietet natürlich die Klassiker der griechischen Küche: angefangen bei den traditionellen kleinen Vorspeisen, den Mezze, über bekannte Fleischgerichte wie Souflaki und Bifteki bis hin zu einem der bekanntesten Aufläufe der Welt, dem Moussaka. Aber sie setzt auch auf griechische Gerichte, deren Rezepte die Inhaber aus ihren eigenen Familien mitgebracht haben.

Orektika, das sind verschiedene warme Vorspeisen – hier die kleinere Portion von der Speisenkarte

Wein und Wasser sind schnell bestellt. Von der Speisenkarte wähle ich obligatorisch Tsatsiki und dazu Orekteki, die warmen Vorspeisen – aber besser als kleine Portion. Das ist ein schöner Auftakt und ich freue mich auf das Lammfilet in Rosmarinsauce.

Hier das Lammfilet mit Rosmarinsauce, dazu die Tagesbeilage auf einem großzügigen Teller. Der Beilagensalat kommt auf einem separaten Teller

Das Lammfilet ist innen wunderbar rosarot und kommt zusammen mit Rosmarinkartoffeln, Gemüse und einem Beilagensalat.

Das hat was von einer gemütlichen Taverne oder?

Wer öfter den Blog liest, weiß, das ich ein Dessert-Fan bin. Aber hier muss ich kapitulieren… Ich hätte mich gegen Vorspeisen entscheiden müssen, aber die haben mir einfach Spaß gemacht und so muss ich heute mein Dessert fasten – is ja Fastenzeit 😉

Mini Tisch und Stühle als Deko auf einer Mauer hoch oben – I like

Rundum Wohlfühlen in warmherziger Urlaubsatmosphäre mit herrlichem griechischen Essen – gerne wieder!

Das Gestern ist fort – das Morgen nicht da – Leb‘ also heut! Pythagoras
steht auf Tafeln über der Theke

 

Akres Rose 0,2l 5,50 Euro
Mineralwasser 0,75 l 4,90 Euro
Tsatsiki 3,50 Euro
Orktika warme Vorspeisen 7,90 Euro
Lammfilet mit Rosmarinsauce, Tagesbeilage und Salat 19,90 Euro

Odyssia 
Hedwigstraße 21
45130 Essen
Fon 0201-72674665
www.odyssia-restaurant-essen.de

Öffnungszeiten:
Di / Mi / Do / Fr  17–23 Uhr
Sa / So 12:00–15:00, 17:00–23:00
Montag Geschlossen

Mein Besuch war am Dienstag, 12. März 2019

Anke Koch

Anke Koch

Seit Februar 2015 blogge ich für die wbw-Hotels und entdecke ständig neue Seiten des Ruhrpotts - oder alte Seiten neu!

Mehr über mich
Anke Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.