Allgemein, Bars & Cafés, Hotel an der Gruga, Hotel Maximilians, Musik, Rüttenscheid, Trinken in Essen
Schreibe einen Kommentar

Karnevalspartys: Rüttenscheid fest in Narrenhand

Hotel Maximillians:
ca. 7 Min. (1,4 km)
ca. 10 Min. (700 m)
Hotel an der Gruga:
ca. 5 Min. (500 m)
ca. 6 Min. (400 m)

Zahlreiche Karnevals-Partys locken zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag in den Stadtteil. Rund um die Rüttenscheider Brücke ist am meisten los

Deko und Klamotten wie früher: 70s Party

Rü ist das Epizentrum der fünften Jahreszeit im Pott

Natürlich lässt sich die Rü nicht mit den Karnevalshochburgen am Rhein vergleichen: Schaut man jedoch in die Nachbarstädte des Ruhrgebiets, so hat sich die Kneipenmeile zumindest im Revier zum Epizentrum der fünften Jahreszeit gemausert. Nirgendwo sonst in der Stadt geht es an diesen Tagen bunter, lauter, schriller und kostümierter zu. Hier gibbt et einen kleinen Auszug dessen, wat so los is in Rüttenscheid – natürlich gänzlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Feierwütige Jecken sind bei der Altweiber Ego Bar Party im addicted club, Girardetstraße 2, genau richtig. Ab 19 Uhr geht’s LOSS an Weiberfastnacht und der Eintritt ist frei.

Auch auf der Rü ist der Fitzpatrick Irish Pub dieses Jahr wieder ganz vorne mit dabei, wenn es um feierwütige Jecken geht. Ab 15 Uhr an Weiberfastnacht sind alle Jecken herzlich willkommen in der irischen Hochburg des Essener Karnevals. DJ Olaf spielt Karnevals-Hits und Musik der 80er bis heute.

Direkt nebenan feiert auch das Hudson’s mit viel „we love trash pop style“am Rosenmontag ab 13 Uhr und auch Weiberfastnacht mit Karnevalshits und dem Besten der 80er bus heute ab 17 Uhr. Kostüme sind gern gesehen.

Anprobe und kleines Fotoshooting Zuhause – ich erkenn‘ mich selbst nicht wieder

Kölsche Originale, Kamelle und Konfetti

Beim Spaziergang durch Rüttenscheid hat jeder Jeck die Qual der Wahl. Nico Duys, Betreiber der Kokille, ist ein waschechter kölscher Jung: Entsprechend verwundert es nicht, dass an der Rüttenscheider Straße 134 ab Donnerstag alle Zeichen auf Kamelle und Konfetti stehen. Zur Karnevalsparty ist an Weiberfastnacht und Rosenmontag ab 11.11 Uhr geöffnet. Auch am Samstag werden ab 20.11 Uhr nur Karnevalshits und Kölsche Tön aufgelegt, der Eintritt ist jeweils frei.

Kölsche Originale vom Fass und aus den Musikboxen serviert auch Früher oder Später-Wirt Christian Krause, Wittekindstraße 12. Los geht’s an Weiberfastnacht ab 16 Uhr und an Rosenmontag ab 12 Uhr. Der Eintritt zu den Partys ist jeweils frei.

Eine sehr coole und trotzdem superleckere Love&Peace-Torte

Trashpop und Charts

Wer gerne Weiberfastnacht feiert, dabei aber gut auf die Dauerbeschallung durch Bläck Fööss, Höhner, und weitere Kölsche Barden verzichten kann, ist im Plan B gut aufgehoben – ab 16 Uhr. Rosenmontag von 11-20 Uhr werden Trashpop und Charts aufgelegt. Im Plan B (Rüttenscheider Straße 201) steht DJ Asi hinterm Plattenpult – unter bürgerlichem Namen auch als Martin Holmes und Friseur aus Bredeney bekannt. Stilecht legt er in Badelatschen und weißen Tennissocken tanzbare Partykracher der Siebziger-, Achtziger- und Neunziger-Jahre auf. Der Eintritt an Weiberfastnacht ist frei – Rosenmontag 5,- Euro Eintritt.

Karneval Kneipen-Klassiker

Die Eule, Klarastraße 68,  gilt mittlerweile als Keimzelle des Essener Kneipenkarnevals, und das hat gute Gründe: Schließlich sind die Gastgeber Simon und Janine Heidenreich durch ihr privates Engagement bei den Rittern des Frohsinns und den Ede-Girls im Narrengeflecht der Stadt bestens vernetzt. Die Kneipe öffnet an Weiberfastnacht ab 16 Uhr, am Karnevalssonntag a 15 Uhr. An Rosenmontag eröffnet das „Hauptquartier der Ritter des Frohsinns“ ab 12 Uhr. Der Eintritt zu den Karnevalsveranstaltungen ist jeweils frei. Rosenmontag gibt’s eine Zapftheke vor der Eule, Bierwagen und Grillstand am Hotel Arosa, Martinstraße.

Na wat denn – wenn dann richtig – Flower Power der 70s

Kostümball „Mir jonn Mittendrinn“

In direkter Nachbarschaft zur Eule ist Verkleidung am Samstag Pflicht: Dann bittet Stefan Romberg vom Mittendrinn in der Klarastraße 70 zum Kostümball unter dem Motto „Mir jonn Mittendrinn“. Start ist um 19.11 Uhr. Mit Livemusik von Ruhrkölsch, ’nem Rheinischen Buffet und DJ Bernie. Karten kosten 17,50 Euro und können reserviert werden unter Fon 0201-7266000. Rosenmontag ist der Bierwagen am Umzug ab 12 Uhr geöffnet. Ab 17 Uhr startet die EKV After Zoch Party mit dem Besuch der Prinzenpaare. Musik von DJ Chriss Martin, Eintritt ist frei. Und klar – ’ne große Altweiber-Party startet schon am Donnerstag 28.2. ab 13.11 Uhr mit Kölsche Tön und Häppchen. Eintritt 5,- Euro.

Mit riesig Spass inne Backen tanzen wir zur 70s Musik

Samstag, 1.3.2019 | 45. EKV-Volkskarneval
Einlass 19 Uhr | Beginn Elf vor Acht | Eintritt 25 Euro im VVK |  Grugahalle Essen, Norbertstraße, 45131 Essen
anschließend steigt die große EKV-After-Show-Party | Karten 0208-764338 an oder www.ekv-essen.de

Kennste noch ’n Vokuhila? Die Frisur der 70s: vorne kurz hinten lang

Rosenmontagsumzug „Essen zeigt Herz“

Der Essener Rosenmontagszug startet am Rosenmontag 4. März um 13.11 Uhr an der Grugahalle. Von hier aus geht es mit dem Stadtprinzenpaar, Prinz Bernie I. und Prinzessin Assindia Katrin I., sowie dem Kinderprinzenpaar, Prinz Ben I. und Prinzessin Assindia Lea I., in die Rüttenscheider Straße Richtung Stadtmitte. Am Rüttenscheider Stern in die Klarastraße, dann in die Friederiken-, Brunnen-, Hohenzollernstraße und von dort auf die Huyssenallee bis zur Rolandstraße.

Da simmer dabei!

Entfernungsangabe jeweils von den Hotels bis zur Rüttenscheider Brücke / Höhe Rü 154
Mein Besuch der 70s-Party war am Samstag, 10. Februar 2018

Anke Koch

Anke Koch

Seit Februar 2015 blogge ich für die wbw-Hotels und entdecke ständig neue Seiten des Ruhrpotts - oder alte Seiten neu!

Mehr über mich
Anke Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.