Allgemein, Konzert, Musik, Outdoor
Schreibe einen Kommentar

Danke Kumpel – Glückauf, altes Haus!

Hotel Maximillians:
ca. 21 Min. (12 km)
Hotel an der Gruga:
ca. 22 Min. (13 km)

Es war ein sehr emotionaler Abschied vom Bergbau. Bergleute mit ihren Familien, Ehemalige und Nachbarn kamen zu den Bürgerfesten auf den fünf Zechengeländen zusammen, um ein letztes Mal zu huldigen, was die Region groß gemacht hat.

Danke Kumpel, für auf watt wir stolz sind

Auf die Bühne kamen Grubenwehren, Aktive, Knappengesangsvereine, RAG und IGBCE Vertreter und Oberbürgermeister

„Mensch Willi“, „Weisse noch“, „Kennsse noch“ – da stehen die Grubenwehrleute in ihrem Feuerorange neben Männern mit Geleucht im Sonnenuntergang auf Zollverein, Federbüsche unterhalten sich mit Behelmten.

Zahlreiche Kumpel trafen sich auf Zollverein, tauschten Erinnerungen aus und berichteten von ihrem Alltag unter Tage

Am Samstag, 3. November 2018, verabschiedete unsere Region den deutschen Steinkohlenbergbau an den RAG-Standorten UNESCO Welterbe Zollverein in Essen, Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop, Kreativ.Quartier Lohberg in Dinslaken, Bergwerk Ost in Hamm und dem Bergwerk Ibbenbüren.

Die RAG als Veranstalter hatte vorher Eintrittskarten vergeben und am Eingang gab es pro Besucher Geschenke: Kohle, Danke Kumpel Badge und Gutscheine für Imbiss und Softdrink

Unter dem Motto „Danke Kumpel!“ erwartete uns Besucher in den ausgewählten Städten eine Bürgerveranstaltung im Freien mit Speisen und Getränken sowie ein Bühnenprogramm mit lokalen Musikern und Künstlern.

Nach der Folienkartoffel brauchte ich erstmal einen Glühwein, vor allem um meine verkühlten Hände zu wärmen

Vertreter der Stadt, der RAG Aktiengesellschaft und der IG BCE sagten gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern den Bergleuten auf einzigartige und besondere Weise „Danke Kumpel!“.

Gleichzeitig an fünf Standorten verabschiedeten 10.000 Menschen die Bergleute

Maloche, Verlässlichkeit, Zusammenhalt

Das Wort Fest nahm hier keiner in den Mund. Es war ein ergreifendes Abschiednehmen. Insgesamt machte die Veranstaltung bewusst, welche beeindruckenden Leistungen die Bergleute für die Menschen in den Bergbauregionen vollbracht haben. Bewegende Momente zeigte der Filmausschnitt aus „Der lange Abschied vom Bergbau“ und Redner beschworen die Werte des Bergbaus, die nicht verloren gehen dürfen: Solidarität, Kameradschaft, Integration, Zusammenhalt.

Gern lassen sich die Kumpel fotografieren und haben dabei immer’n lockeren Spruch parat

An allen fünf Standorten von „Danke Kumpel“ steht jetzt die Statue und Silhouette eines Bergmanns 3,50 m hoch aus Stahl, die heute enthüllt wurden. Auf den Statuen stehen Grüße aus aller Welt und direkt aus dem pochenden Herzen des Ruhrgebiets.

Wunderschön ist die Kulisse auf Zollverein – hier die Treppe vom Ruhr Museum

Frisch wurde es, nachdem die Sonne verschwand. Aber die Gänsehaut kam sowieso… der Abschied vom Bergbau ging unter die Haut!

Der Bergmann mit seinem Geleucht

Und zum Schluss: Das Steigerlied

Die Steinkohle-Förderung ist bereits seit September eingestellt. Mit einem Gottesdienst und einem Festakt wird der Bergbau wenige Tage vor Weihnachten auch offiziell beendet. Dann sind auch die beiden letzten Zechen dicht: Prosper-Haniel in Bottrop und Ibbenbüren. Der Pott nimmt Abschied und es werden wieder Tränen kullern – so wie auch heute hier. Es war schon sehr berührend!

Mein Besuch war am Samstag, 3. November 2018 auf Zollverein

Anke Koch

Anke Koch

Seit Februar 2015 blogge ich für die wbw-Hotels und entdecke ständig neue Seiten des Ruhrpotts - oder alte Seiten neu!

Mehr über mich
Anke Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.