Alle Artikel in: Shopping

Sei gegrüßt, du Schuhboutique mit dem einzigartigen Konzept: SALVE!

Seit Sommer 2018 gibt es die Boutique für Damenschuhe, die für einen coolen und farbenfrohen Auftritt sorgt Gefühlt zeigt SALVE! im Schaufenster Pumps der gesamten Pantone- oder RAL-Palette. Schon öfter habe ich im Vorbeigehen nicht schlecht gestaunt. Heute gehe ich ‚rein – na, wat denn? Klar, Schuhe gehen immer! Die Herren haben jetzt mal Sendepause. Das ist was für Mädels. WOW: Achtundachtzig Farben Wenn Frau so eine Handtasche mit einem gelben Highlight hat oder ein Kleid in türkis und mag nun am liebsten adäquat zum Gelb oder Türkis oder whatever – denn die Farbpalette gibt zwar nicht die Pantone oder RAL wider, aber enorme 88 Farben – den passenden Schuh, dann ist sie hier richtig. Plus Gold, Silber und Sondereditionen Ich hab‘ heute einen beerig-roten Mantel an und schaue mal, was da geht… Im Laden mit  Wohlfühlambiente treffe ich auf die Inhaberin Rosa Hermelinda Crespo, genannt Meli, und lasse mich in die Besonderheiten der SALVE! Schuhwelt einführen. Neben den 88-Farben-Schuhen, die von der Firma NOË aus Holland sind, gibt es eine eigene Schuhlinie SALVE! Traditionell und hochwertig in Italien …

Cake & Bake Germany: Alles um Torten, Zuckerguss und Sahnehaube

Was soll ich sagen, es ist beeindruckend bei der internationalen Tortenmesse cake & bake! Ein Wahnsinn mit wieviel Aufwand, Kreativität und künstlerischer Finesse die essbaren Kunstwerke hergestellt sind Die Messe Essen ist seit 2018 der neue Standort der Cake & Bake Germany. Das Mega-Event eröffnet allen Besuchern eine ideale Kombination aus Informations- und Verkaufsausstellung und bietet die einzigartige Möglichkeit zum direkten Dialog mit Torten-Designern, Ausstellern und anderen Torten-Liebhabern. Die größte Messe ihrer Art in Deutschland präsentiert internationale Tortenkünstler, bundesweite Wettbewerbe um die schönsten Torten, eine Vielzahl von Vorführungen und Workshops, sowie Mit-Mach-Aktionen und Live-Wettbewerbe. Backe, backe Kuchen… Der Bäcker hat gerufen Zunächst spaziere ich vom Hotel an der Gruga kurz rüber zum Messeeingang Ost direkt neben der Grugahalle. Aber die Tortenmesse findet in den Hallen 1 und 2 statt, deshalb marschiere ich mit vielen anderen Damen und wenigen Herren weiter zum Eingang Süd. Auf schicke Torten und kleine Probierhäppchen freue ich mich heute. Ich backe ganz gern, am liebsten Obstkuchen, Hefezeugs und maximal eine Philadelphia Torte, bei der die marmorierte Oberfläche schon das Highlight meiner persönlichen Backkunst …

Spargel auss’m Pott – gibbt et – schau‘ her!

Wir lieben Spargel – vor allem Spargel aus Deutschland. Ich bin auch ein echter Fan 80% des Spargels auf unseren Tellern stammt aus Deutschland. Um den meisten Ertrag aus den Feldern zu holen, verwandeln die Landwirte ihre Felder im Frühjahr in gigantische Folienwüsten. Das habe ich mir mal bei uns in Essen bzw. an der Stadtgrenze Mülheim angeschaut. Was hat es mit den Folien überhaupt auf sich? Spätestens Anfang Mai, wenn sich die ersten Sonnenstrahlen durch den Wolkenhimmel kämpfen, beschließen die Medien gemeinsam mit vielen Verbrauchern, dass nun die neue Spargelsaison beginnen müsse. Sehr unangenehm für jeden Spargelbauern, der zu diesem Zeitpunkt noch keinen Spargel hat! Daher möchten natürlich viele Spargelerzeuger den natürlichen Erntebeginn beeinflussen und ggf. etwas verfrühen. Fehlt die Folie auf den Feldern, muss der Landwirt übrigens mehrmals täglich ernten, damit wir unseren schönen weißen Spargel auf den Teller bekommen. Die Personalkosten steigen und die Preise klettern gleich mit nach oben. Die Folien machen aber wohl auch global Sinn. Dank der Folien kann schon früh zum heimischen Spargel gegriffen werden. Keine Folie – …

Die Oldtimer-Show der Superlative: Techno Classica in Essen

Fünf Tage im Jahr wird Essen zum Zentrum der internationalen automobilen Klassiker-Szene. Immer dann, wenn die Techno Classica stattfindet, pilgern Oldtimer- und Youngtimer-Enthusiasten in Massen dorthin. Ein wahrer Publikumsmagnet – heute bin ich dabei. Nach meiner etwas zähen Anfahrt – da Riesenandrang – zu den Parkplätzen der Messe Essen, laufe ich mit vielen Automobil-Enthusiasten zum Eingang. Die Kassen sind gut besetzt und schnell habe ich mein Ticket. Einen Flyer mit Lageplan zu den Messehallen gibt’s an der Information. Gefühlt mindestens 90% Herren machen die Besucherströme aus, die die Techno Classica besuchen. Die meisten von Ihnen sind mit Fotoapparaten, iPads oder Handys ausstaffiert und fotografieren ohne Ende. Sofort nimmt mich die wunderschöne Formensprache der Fahrzeuge gefangen. Überall glänzende wohlgeformte Karosserien, funkelnde Chromteile und Felgen, Fahrzeuge mit Gesicht – ein Traum! Faszination Oldtimer – I share the passion – zumindest hier und heute. Also auch was für die Damenwelt, die sich für schöne Designs interessiert! Im vergangenen Jahr waren es stolze 190.000 zahlende Fans. Und die kommen aus aller Welt: Rund 30 Prozent der Besucher reisen nach …

Näh mal wieder: Stoff- und Tuchmarkt in Werden

Kommenden Sonntag findet wieder der beliebte deutsch-holländische Stoff- und Tuchmarkt in Werden statt. Bummel durch die kleinen Gassen und Geschäfte inklusive. Trarara – et is verkaufsoffen – wat sach ich, Kohle muss mit! Nicht nur Nähwütige flanieren durch die Gässchen Die Veranstaltung, die den verkaufsoffenen Nachmittag, ein kulinarisches Angebot – sowie als Hauptattraktion natürlich den Stoff- und Tuchmarkt in der Altstadt vereint, lockt viele Besucher auch aus der Umgebung nach Werden. Alle nutzen die Gelegenheit für einen Bummel durch die hübschen Gassen. Und nicht wenige verlassen die Altstadt mit prall gefüllten Tüten… pah, dazu sach ich ma bessa nix… Erinnerung an die Tuchmacher in Werden Mit dem Stoff- und Tuchmarkt erinnert der Werbering seit dem Jahr 2007 an die Ära der Tuchmacher-Industrie im Stadtteil. In Werden begann diese 1757 mit der Tuchfabrik von Scholten und endete mit der Schließung der Werdener Feintuchwerke AG 1964. Zweimal im Jahr – einmal im Frühjahr und einmal im Herbst – packen Händler aus Nah und Fern ihre Produkte unter den Pavillonzelten aus: Auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße reihen sich Stand an Stand. …

GRUBENHELDEN das Modelabel auss’m Pott goes to New York

Zu Besuch beim Designermarkt HANDVERLESEN auf Zollverein, entdecke ich den Store, nein besser: die Kaue der GRUBENHELDEN. In Halle 12, Schacht XII auf dem Welterbe Zollverein. Echt beeindruckend, dieses Modelabel auss’m Pott! Es gibt momentan viele Accessoires, Drinks, Sweeties, Sweaties und tausend andere Dinge zum Thema Kumpel und Bergbau in Geschäften und auf Märkten zu kaufen. Aber das, was die GRUBENHELDEN mit viel Liebe und Respekt kreiert haben, ist authentisch und besonders! Auf Kohle geboren Die GRUBENHELDEN machen in Sachen Mode. Matthias Bohm, der Gründer, liebt den Pott, „das geilste Fleckchen Erde“, seine Heimat. Er ist quasi auf Kohle geboren, sein Uroppa war Bergmann und er fühlt sich hier wohl. Aus Respekt vor seinem Uroppa und den anderen Bergleuten, möchte er deren Geschichte weitertragen. Die GRUBENHELDEN schneiden für ihre Mode Teile der alten Bergmannskleidung auseinander, schaffen viele Unikate, lassen Stoffe nachproduzieren, experimentieren mit besonderen Waschungen, die den Kohleeffekt haben. Hier erzählt jedes einzelne Teil eine Geschichte. Nachgebaute Grubenmarken befinden sich an Reißverschlüssen. In den Shirts ist jeweils eine Strophe des Steigerliedes eingedruckt und im Sweatshirt das gesamte Steigerlied. Es gibt …

Wintermarkt am Rüttenscheider Stern

Weihnachten kann kommen – Rüttenscheid ist bereit Okay, andere Weihnachts-, Nikolaus- oder Wintermärkte strotzen mit Superlativen – der Größte, der Idyllischste, … Da hält sich der Wintermarkt in Rüttenscheid schüchtern zurück. Mit 20 Hütten ist es ein sehr kleiner Markt. Mit der Lage am Rüttenscheider Stern nicht idyllisch, aber absolut zentral in Rüttenscheid und mitten an der Lebensader Rüttenscheider Straße gelegen. Am ersten Wintermarkttag findet um 12 Uhr die offizielle Eröffnung mit Oberbürgermeister Thomas Kufen statt. Wintermarkt Rüttenscheid – Gute Zeit Der Wintermarkt ist lieb gewonnene Tradition der Rüttenscheider. Man trifft sich und hat eine Gute Zeit! Entweder an den Ständen oder im warmen großen Festzelt. Das Zelt wird von den Gastronomen MITTENDRINN und DIE EULE bewirtet. Von Eintöpfen wie bei Omma – Graupeneintopf, Grünkohl und Schnibbelbohneneintopf – über Pasta, Geschnetzeltes, und Gulasch bis Schicki-Garnelen gibt es richtig gute Küche – anders als auf vielen anderen Märkten. Ein paar schöne Weihnachtsgeschenke lassen sich auch finden – manchmal muss man zweimal hinschauen. Schockverliebt habe ich mich in den klitzekleinen Holz-Glücks-Wichtel. Ist der nicht süß? Oder schaut …

Bauer Kammesheidt – Weihnachtsbaumschlagen und Grünkohlessen

Mitten im Pott bei Bauer Kammesheidt kann – wer Lust hat – seinen Weihnachtsbaum selber schlagen. Vorher oder nachher rate ich zur Stärkung unbedingt zum deftigen Grünkohl und zur puderzuckrigen Waffel in der schön geschmückten Festscheune. Idylle im Essener Süden Es gibt wohl kaum einen idyllischeren Ort im schönen Schuir als die Kamisheide. Der Hof ist harmonisch eingebettet in die sanften Hügel der Ruhr-Toscana im Essener Süden. Von dort gibt’s einen wundervollen Ausblick über das Ruhrtal und die Ruhrhöhen. Natur pur! Und trotzdem zentral gelegen zwischen Kettwig, Werden und Bredeney, in nur fünf Minuten von der Autobahnausfahrt der A52 zu erreichen. Der richtige Weihnachtsbaum Nicht zum ersten Mal bin ich zum Grünkohlessen und Tannenbaumschlagen bei Bauer Kammesheidt. Großartig finde ich den Hof mit der eigenen Tannenschonung in Essen-Schuir. Durch die Schonung wandernd, kann es aber leicht zur Qual der Wahl mit dem richtigen Weihnachtsbaum werden. So manche Streitsituation spielt sich dort ab, da sich Dame und Herr des Hauses seltener einig sind… Da muss dann die Versöhnung beim Grünkohlessen in der weihnachtlich dekorierten Scheune den …

Antipasti Da Luca – ein Besuch mit kleinen Überraschungen

Jetzt isset soweit… nachdem mich das Lebensmittelgeschäft und Restaurant Antipasti Da Luca in Essen-Werden schon häufiger nett angelächelt hat, musste ich heute mal rein. Solch kleine Läden haben einfach Ambiente. Selbst die Fassade ist schon schmuck und dann noch der passende Fiat davor – richtig schick isset! Hier gibt es eine große Antipasti-Theke, hohe Regale mit Wein, Pasta, Olio und Aceto. Einige Stehtische, Bänke und Hocker aus Holz laden zum unkomplizierten spontanen Aufenthalt ein. Viele kleine Accessoires – wie zum Beispiel unser Teelichthalter auf dem Tisch – müssen entdeckt werden. Noch besser und kitschiger ist der Kartenständer: Sicilia – hach, Kitsch aus dem letzten Jahrtausend – molto bene… Nachdem Wein und Wasser bestellt sind, widme ich mich der Tafel mit den Speisen. Die Wochenkarte, die auf dem Tisch liegt, gilt heute nicht. Aber dann schränkt der freundliche Servicemitarbeiter die Auswahl leider rigoros ein. Heute sind sie ihnen schon den ganzen Tag die Bude eingerannt und deshalb ist vieles schon wech… Das Wetter war schlecht angesagt, aber die Sonne lacht und in der Werdener Altstadt ist …

wedding collective: Individuelles und Schönes für Ja-Sager

Wedding collective in Essen-Rüttenscheid Üblicherweise gibt es Hochzeitsmessen in größeren Messehallen mit vielen und den ewig gleichen Ausstellern. Hier in Rüttenscheid haben sich kleine und feine Individualisten zusammengetan, um in einer ganz persönlichen Atmosphäre ihre einzigartigen Ideen für den schönsten Tag im Leben zu präsentieren. Wer heute heirate, mache das „in einem anderen Stil, in einem anderen Rahmen als früher – das wird alles von vorne bis hinten durchgestylt“  Schon im Innenhof sind zwei Fahrzeuge ausgestellt, die gegensätzlicher nicht sein können: eine weiße Ente und ein brauner Bentley. Cool! Dazu gibt’s einen Foodtruck und ein Coffee-Bike. Die Atmosphäre ist zwanglos und locker. Drinnen bieten die Räumlichkeiten des Lichtschacht – Studio für Fotografie – im Industrieloft einen schönen Rahmen zum Wohlfühlen für die überschaubare Ausstellung mit den zwanzig Essener Ateliers, Dienstleistern und edlen Manufakturen. Kleidung, Schmuck und Accessoires, mehrstöckige Hochzeitstorten, Catering und vieles mehr Zwanzig Essener Ateliers und Dienstleister haben sich zum „Wedding Collective“ zusammengetan, um allen Paaren, die sich trauen wollen, besondere Angebote für ein ausgefallenes Hochzeitsfest zu präsentieren. Tach, jetzt wird geheiratet Hochzeitstorten gibt es …