Alle Artikel in: Rüttenscheid

Sei gegrüßt, du Schuhboutique mit dem einzigartigen Konzept: SALVE!

Seit Sommer 2018 gibt es die Boutique für Damenschuhe, die für einen coolen und farbenfrohen Auftritt sorgt Gefühlt zeigt SALVE! im Schaufenster Pumps der gesamten Pantone- oder RAL-Palette. Schon öfter habe ich im Vorbeigehen nicht schlecht gestaunt. Heute gehe ich ‚rein – na, wat denn? Klar, Schuhe gehen immer! Die Herren haben jetzt mal Sendepause. Das ist was für Mädels. WOW: Achtundachtzig Farben Wenn Frau so eine Handtasche mit einem gelben Highlight hat oder ein Kleid in türkis und mag nun am liebsten adäquat zum Gelb oder Türkis oder whatever – denn die Farbpalette gibt zwar nicht die Pantone oder RAL wider, aber enorme 88 Farben – den passenden Schuh, dann ist sie hier richtig. Plus Gold, Silber und Sondereditionen Ich hab‘ heute einen beerig-roten Mantel an und schaue mal, was da geht… Im Laden mit  Wohlfühlambiente treffe ich auf die Inhaberin Rosa Hermelinda Crespo, genannt Meli, und lasse mich in die Besonderheiten der SALVE! Schuhwelt einführen. Neben den 88-Farben-Schuhen, die von der Firma NOË aus Holland sind, gibt es eine eigene Schuhlinie SALVE! Traditionell und hochwertig in Italien …

ODYSSIA Griechische Taverne mit viel Herz im Mädchenviertel

Da bin ich doch sehr naiv rangegangen… An einem ungemütlich windig-kalten Abend spontan lecker in Rüttenscheid ohne Reservierung essen, aber nicht in der Front-Row anne Rü, sondern im Mädchenviertel – genauer in der Hedwigstraße im griechischen ODYSSIA Das würde ich jedem wieder empfehlen, aber besser mit Reservierung. Denn an diesem schnöden Dienstagabend ist das ODYSSIA voll gepropft mit hungrigen Gästen. Wir müssen zum Glück nur kurz an der Theke auf einen Tisch warten. Das Pärchen, das nun fertig zum Gehen ist, spricht uns an. Das es richtig toll ist, aber laut und sie zum ersten Mal auf eine Empfehlung eines Freundes hier sind. Das Gestern ist fort –  Das ist so – voll und relativ laut – und stört mich gar nicht. Die Atmosphäre ist überraschend hell, freundlich und gemütlich. Der Backsteinklinker der Aussenfassade erweckt viele Vorurteile und erinnert an die typische Ruhrpott-Eckkneipe, die hier zuvor war (Traditionsgaststätte Haus Klumpe). Spiros Tsavelis und seine Frau Olga Mina haben das alte Lokal fünf Monate lang mit viel Liebe zum Detail renoviert und das Ambiente mit einer Containerladung Einrichtung aus Griechenland authentisch gestaltet. …

So schön isser, der Pott: Frühlingsspaziergang im Grugapark

Wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling wärmen, locken sie nicht nur mich ins Grüne. Der Grugapark ist eine wunderbare Oase mitten in Rüttenscheid und lohnt sich immer für einen Spaziergang Die Grugaeintrittskarten, die in den wbw hotels für die Hotelgäste bereit liegen, sind vergriffen. Schön, das die Gäste das Angebot nutzen! Na, dann muss ich doch zur Kasse. Die Anstehschlange täuscht. Alle haben sich merkwürdigerweise nur an einer Kasse angestellt. Die zweite Kassiererin macht auf sich aufmerksam und so bin ich schon die übernächste, die an der Reihe ist. Hach, wat isset schön im Pott! Die Natur ist nach dem Winter erwacht. Narzissen, Stiefmütterchen und Magnolien stehen in voller Blüte und erregen die Aufmerksamkeit der vielen Besucher mit ihren Handys. Es wird viel fotografiert. Der Grugapark ging aus der Großen Ruhrländischen Gartenbauausstellung 1929 hervor und gehört mit seinen 600.000 qm sicherlich zu den größten und attraktivsten Freizeitparks Europas. Mit 600.000 qm ein riesiger Freizeittreff Ein botanischer Garten mit schönen und seltenen Pflanzen, ein attraktiver Tierpark, ein Spiel- und Sportparadies, ein Gesundheits- und Kurort, ein Freizeittreff mit riesigen Wiesen, Tummel- …

Die Oldtimer-Show der Superlative: Techno Classica in Essen

Fünf Tage im Jahr wird Essen zum Zentrum der internationalen automobilen Klassiker-Szene. Immer dann, wenn die Techno Classica stattfindet, pilgern Oldtimer- und Youngtimer-Enthusiasten in Massen dorthin. Ein wahrer Publikumsmagnet – heute bin ich dabei. Nach meiner etwas zähen Anfahrt – da Riesenandrang – zu den Parkplätzen der Messe Essen, laufe ich mit vielen Automobil-Enthusiasten zum Eingang. Die Kassen sind gut besetzt und schnell habe ich mein Ticket. Einen Flyer mit Lageplan zu den Messehallen gibt’s an der Information. Gefühlt mindestens 90% Herren machen die Besucherströme aus, die die Techno Classica besuchen. Die meisten von Ihnen sind mit Fotoapparaten, iPads oder Handys ausstaffiert und fotografieren ohne Ende. Sofort nimmt mich die wunderschöne Formensprache der Fahrzeuge gefangen. Überall glänzende wohlgeformte Karosserien, funkelnde Chromteile und Felgen, Fahrzeuge mit Gesicht – ein Traum! Faszination Oldtimer – I share the passion – zumindest hier und heute. Also auch was für die Damenwelt, die sich für schöne Designs interessiert! Im vergangenen Jahr waren es stolze 190.000 zahlende Fans. Und die kommen aus aller Welt: Rund 30 Prozent der Besucher reisen nach …

Traumkuh – Burger und noch mehr Burger auf der Rü… und Poutine

Noch ein weiterer Burgerbrater?! Laut der Frankfurter Burger-Kette handelt es sich bei ihrem Fleisch „um die besten Stücke ausgelassener Traumkühe“ Bei schönstem Wetter flaniere ich über die Rü und möchte einen neuen Laden ausprobieren. Meine Tour führt mich zur „Traumkuh“. Seit Mai 2018 gibt es den Burgerbrater – nach Frankfurt und Hamburg – als Franchise-Konzept bei uns in Essen auf der Rü. Pompöse Plastikkirschbäume mit üppiger Blütenpracht befinden sich im Restaurant und sorgen für etwas abgedrehte Romantik. Passt ja zur Rü – dachte ich, da gibt es sie in echt und natürlich schick. Aber Pustekuchen: in Frankfurt und Hamburg schaut’s wohl auch so aus. Also nix mit extra abgestimmt für uns hier auf der Rü… Ansonsten ist alles dunkel, grau – kühle Tische und Stühle und wer’s mag: große Sitzpolster zum Chillen im Schaufenster. Gegen 14 Uhr bin ich zunächst der einzige Gast, etwas später kommen drei weitere Tische hinzu. Ich lese mir das Speisen-Angebot auf den Tafeln über dem Tresen durch und gebe meine Bestellung auf. Bezahlen muss ich direkt. Hier ist Self-Service. Mein Burger und …

Karnevalspartys: Rüttenscheid fest in Narrenhand

Zahlreiche Karnevals-Partys locken zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag in den Stadtteil. Rund um die Rüttenscheider Brücke ist am meisten los Rü ist das Epizentrum der fünften Jahreszeit im Pott Natürlich lässt sich die Rü nicht mit den Karnevalshochburgen am Rhein vergleichen: Schaut man jedoch in die Nachbarstädte des Ruhrgebiets, so hat sich die Kneipenmeile zumindest im Revier zum Epizentrum der fünften Jahreszeit gemausert. Nirgendwo sonst in der Stadt geht es an diesen Tagen bunter, lauter, schriller und kostümierter zu. Hier gibbt et einen kleinen Auszug dessen, wat so los is in Rüttenscheid – natürlich gänzlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Feierwütige Jecken sind bei der Altweiber Ego Bar Party im addicted club, Girardetstraße 2, genau richtig. Ab 19 Uhr geht’s LOSS an Weiberfastnacht und der Eintritt ist frei. Auch auf der Rü ist der Fitzpatrick Irish Pub dieses Jahr wieder ganz vorne mit dabei, wenn es um feierwütige Jecken geht. Ab 15 Uhr an Weiberfastnacht sind alle Jecken herzlich willkommen in der irischen Hochburg des Essener Karnevals. DJ Olaf spielt Karnevals-Hits und Musik der 80er bis heute. Direkt nebenan feiert …

Benvenuto a Venezia – rustikale Trattoria Pizzeria mit solider Küche

Der Mix macht’s: und so reihen sich schicke hippe Restaurants auf der Rü an traditionelle Klassiker. Heute besuche ich die Trattoria Pizzeria Venezia, die zu diesen Klassikern zählt Wie das so ist mit den bewährten Klassikern, sie sind gut besucht, denn sonst wären sie längst abgelöst worden. Erst recht an der Rü, wo es sehr starke Konkurrenz im gastronomischem Bereich gibt. In der Mittagszeit herrscht Hochbetrieb. Viele Geschäftsleute und Mitarbeiter der umliegenden Firmen sind zum Lunch eben auch bei Venezia eingekehrt, so das wir um kurz vor halb eins den letzten freien Tisch ergattern. Das Restaurant Venezia ist eher einfach und rustikal eingerichtet. Zum Namen passend gibt’s ein paar venezianische Masken an den Wänden und einige Bilder mit dem Thema Venedig, die man käuflich erwerben kann. Im Sommer sind die Aussenplätze vor der langen Fensterfront direkt anne Rü heiß begehrt. Die Karte bietet so ziemlich alles, was man in einer gut sortierten italienischen Trattoria und Pizzeria erwartet. Am Nachbartisch haben zwei italienische Geschäftsleute Spaghetti mit Black Tiger Gambas bestellt, die soeben serviert werden. Ja, die sehen …

Parkleuchten: Grugapark im Lichterrausch

Abends wird es in der Zeit vom 1. Februar bis 10. März 2019 im Grugapark so richtig spannend: LEDs, Strahler- und Beamer-Projektionen machen den Park zu einem Ort für lustvolles Lichtwandeln. Ab 1. Februar gehen täglich ab Einbruch der Dunkelheit beim „Parkleuchten“ tausende Lichter an. Das Licht-Spektakel im Grugapark, zu dem jährlich rund 100.000 Gäste kommen, ist bereits die zehnte Auflage des Parkleuchtens. Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld aus Unna hat etwa 20 neue Lichtskulpturen und -installationen geschaffen, die zu sehen sein werden. Außerdem beleuchten rund 500 LED-Strahler den Grugapark stimmungsvoll. Alles ist ein schöner Schein „Die Illuminationen im Grugapark überraschen und faszinieren, weil die speziell angefertigten Objekte und die Umgebung in ein neues Licht gerückt werden“, schildern Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif von „world-of-lights“. Sie führen bei der Illumination im Grugapark Regie. Die Besucher dürfen sich auf die vielen neuen Lichtinstallationen freuen, die diesmal zu sehen sind.     Ganz neue Scheinwelten Unterschiedliche Lichtobjekte und immer wieder anders arrangierte Lichtszenarien sorgen dafür, dass das Parkleuchten Jahr für Jahr ein anderes „Gesicht“ hat. Mit Hilfe von technischen …

Stylische Wandmalereien, Leder, Stahlrohre, Motorrad, Burger und ’ne Batterie guter Biere im KohleCraftWerk

Die Vielzahl an Burger-Läden in Rüttenscheid machen die Wahl fast zur Qual… Aber wenn Franco Giannetti Restaurants betreibt, dann richtig – somit kann man mit dem KohleCraftWerk gar nix falsch machen Industriestyle und heiße Öfen  Im Eingang steht mal direkt ’ne historische Triumph ‚rum. Zwischen derben Fabriklampen und kühlen Stahlkonstruktionen im Industriestyle nehme ich Platz an einem Holztisch mit Lederbank und Holzstühlen. Der aufmerksame Kellner erscheint rasch. Mein Blick in die Speisenkarte zeigt mir Salate, Burger, Burger und Burger. Und an der Tafel über mir gibt’s noch ein Fisch- und zwei fette Steak-Gerichte zur Auswahl. US Streetfood und Bier im amerikanischen Stil Im KohleCraftWerk gehört zum Grillen qualitativ hochwertige Holzkohle, nämlich Quebracho Blanco aus Argentinien. Und natürlich der spezielle Mibrasa Grillofen. Neben dem perfekten Grillgut hat sich das KohleCraftWerk auf Craft-Biere spezialisiert, die von kleinen Brauereien auf traditionelle Weise aus natürlichen Zutaten mit viel Liebe hergestellt werden. Großen Wert wird hier auf’s Handwerk, nicht nur in der Braukunst, sondern auch in der Verarbeitung der  natürlichen und ausgewählten Lebensmittel gelegt.   Klar bestelle ich einen Burger: den Surf’n Turf mit Rindfleisch aus Maisfütterung, Black Tiger Garnelen, frischem Wildkräutersalat und Garnelenrelish. Liest sich gut und schmeckt auch so! …

Wintermarkt am Rüttenscheider Stern

Weihnachten kann kommen – Rüttenscheid ist bereit Okay, andere Weihnachts-, Nikolaus- oder Wintermärkte strotzen mit Superlativen – der Größte, der Idyllischste, … Da hält sich der Wintermarkt in Rüttenscheid schüchtern zurück. Mit 20 Hütten ist es ein sehr kleiner Markt. Mit der Lage am Rüttenscheider Stern nicht idyllisch, aber absolut zentral in Rüttenscheid und mitten an der Lebensader Rüttenscheider Straße gelegen. Am ersten Wintermarkttag findet um 12 Uhr die offizielle Eröffnung mit Oberbürgermeister Thomas Kufen statt. Wintermarkt Rüttenscheid – Gute Zeit Der Wintermarkt ist lieb gewonnene Tradition der Rüttenscheider. Man trifft sich und hat eine Gute Zeit! Entweder an den Ständen oder im warmen großen Festzelt. Das Zelt wird von den Gastronomen MITTENDRINN und DIE EULE bewirtet. Von Eintöpfen wie bei Omma – Graupeneintopf, Grünkohl und Schnibbelbohneneintopf – über Pasta, Geschnetzeltes, und Gulasch bis Schicki-Garnelen gibt es richtig gute Küche – anders als auf vielen anderen Märkten. Ein paar schöne Weihnachtsgeschenke lassen sich auch finden – manchmal muss man zweimal hinschauen. Schockverliebt habe ich mich in den klitzekleinen Holz-Glücks-Wichtel. Ist der nicht süß? Oder schaut …