Autor: Stephanie Streit-Boudon

Cosmopolitisches New York Flair mit Internationaler Crossover Küche im Gin & Jagger

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 4 Auto-Min.; 1 km zu Fuß 10 Min. für 700 m. Hotel Maximilians ca. 6 Auto-Min.; 1,7 km zu Fuß 13 Min. für 1 km.  Vergangene Woche hat es mich wieder einmal zu einem Erkundigungsspaziergang auf die Rü gezogen. Die Rü hat Charme und ein eigenes liebevolles Ambiente. Gerne flaniere ich durch Rüttenscheid und schau, was ich an Restaurants und Bars noch nicht kenne. Und da gibt es Gott sei Dank noch so einiges. Letzte Woche fiel meine Wahl auf das „Gin & Jagger“, ein spannender Mix aus Café, Bar und Restaurant, das vor etwa drei Jahren von Yu-Jin Chung und Karl Burgath eröffnet worden ist. Schon beim Betreten des „Gin & Jaggers“ wird klar, hier herrscht cosmopolitisches New York Flair. Rustikale Elemente werden hier stilsicher von modernen Highlights unterbrochen und lassen mitten im Herzen Rüttenscheids ein Stück urbane Atmosphäre entstehen, wie man sie aus Restaurants in New York kennt. Große Wandtapeten in Magazin-Collagen-Optik zieren die Wände; die Uhr neben der Bar zeigt stets New Yorker Zeit und das Design gibt …

Restaurant Vincent & Paul mit Besuch des Museum Folkwang

Vom Hotel An der Gruga ca. 8 Min. per Auto für 2,9 km, ca. 23 Min. zu Fuß  für ca. 1,6 km. Vom Hotel Maximilians ca. 12 Min. per Auto für 4 km – zu Fuß ca. 29 Min. für 2,1 km.  Das Restaurant Vincent und Paul im Museum Folkwang ist 2013 neu eröffnet worden. Nach meinem Besuch der aktuellen Ausstellung (April 2016) von Tomi Ungerer im Museum Folkwang, zieht es mich für eine kleine kulinarische Stärkung dorthin. Beeindruckende Sammlung und außergewöhnliche Ausstellungen Das Museum Folkwang in Essen gehört zu den schönsten Kunst-Museen im Ruhrgebiet und beeindruckt mit seiner Sammlung und außergewöhnlichen Ausstellungen. Ein fester Programmpunkt für jede Städtereise ins Ruhrgebiet! Das Museum Folkwang wurde 1902 von Karl Ernst Osthaus in der westfälischen Industriestadt Hagen gegründet. Aus seinen Anfängen als Kunstsammlung mit naturkundlichen und kunstgewerblichen Abteilungen entwickelte es sich in kürzester Zeit zum wegweisenden Museum für moderne Kunst in Deutschland. Eines der renommiertesten deutschen Kunstmuseen Nach dem Tod des Museumsgründers im Jahre 1921 wurde die Sammlung Osthaus vom neu gegründeten Folkwang-Museumsverein für die Stadt Essen erworben und …

Werntges Bistro „Törtchen“ in Essen-Werden

Vom Hotel An der Gruga ca. 12 Min. per Auto  für 6,3 km. Vom Hotel Maximilians ca. 11 Min. per Auto für 5,5 km.  Gestern war ich eigentlich auf dem Weg zur Villa Hügel, als ich in Gedanken versunken souverän an der richtigen Kreuzung nicht links abbog, sondern geradeaus fuhr und mich plötzlich mitten im malerischen Essen-Werden direkt am Baldeneysee wiederfand. Ich suchte mir einen Parkplatz und schlenderte ein wenig durch die historische Altstadt mit kleinen mittelalterlichen Gassen, den attraktiven Geschäften und gemütlich ausschauenden Lokalen. Das Schaufenster des Bistros „Törtchen“ sieht so einladend aus, dass ich förmlich in den Laden falle. Das „Törtchen“ teilt sich den Eingang mit dem im selben Geschäftsraum gelegenen TraumTorten Laden und die Torten, die hier angeboten werden habe ich noch nie zuvor gesehen. Torten soweit das Augen reicht und in allen Varianten. Ob Hochzeitstorten, Geburtstagstorten, Motivtorten, Werbetorten, Törtchen, Brownies, Macarons, Cake Pops….. Bei TraumTorten kann man sich seine eigene ganz individuelle Torte fertigen und zusenden lassen. Alle Torten werden – wie schon vor 50 Jahren – in der traditionellen Backstube liebevoll von …

Der TATORT in Essen, Regie: Jean Mathis & David Tappeser

Der Tatort auf der Rüttenscheider Straße ist ein absolutes Muss für Feinschmecker und Besseresser. Der Tatort ist ein kleines, gemütliches, sehr geschmackvoll eingerichtetes Restaurant mit gut sortierter Bar. Bilder junger Künstler, die regelmäßig wechseln, zieren die Wände. Aktuell gibt es die spannende Ausstellung „Falsche Engel“ von Ben Mathis, die retro/funky inspiriert ist. Täglich wechselnde Speisekarte und spannende Gaumenfreuden als Empfehlung vom Chef persönlich. Geführt wird der Tatort von Jean Mathis und David Tappeser. Jean Mathis hat unter Jean-Claude Bourgueil und Alain Ducasse gekocht. Im März 2012 hat es den gebürtigen Elsässer dann nach Rüttenscheid verschlagen. Er schwingt das Kochzepter im Tatort Essen. Für den Service sorgt David Tappeser, der seit zehn Jahren in der Essener Gastronomie wie Mintrops Stadthotel tätig ist . Er präsentiert sich als perfekter Gastgeber. Er ist herzlich, verbindlich und bestens über die Speisen informiert. Als wir uns setzen, werden wir sofort mit Wasser, frischem Brot und einem köstlichen Dipp versorgt. Während wir die Speisenkarte studieren, kommt David an unserem Tisch vorbei und sagt, dass wir uns bloß noch nicht festlegen sollten. Er …

Ein Rundgang in der Gartenstadt Margarethenhöhe

Die Margarethenhöhe in Essen ist ein städtebauliches Juwel. Sie gilt als eines der schönsten Beispiele der deutschen Gartenstadtidee. Der idyllische Stadtteil wurde 1906 von Margarethe Krupp anlässlich der Hochzeit ihrer Tochter Bertha gestiftet. Nach Plänen des Architekten Georg Metzendorf entstanden komfortabel ausgestattete Wohnungen in höchstens zweigeschossigen Häusern für Arbeiter und Angestellte. Sie galt schon während ihrer Entstehungszeit als Paradebeispiel einer zweckmäßigen und zugleich menschenfreundlichen Siedlungsbauweise. Noch heute üben die Häuser, von denen kaum eines dem anderen gleicht, nicht nur auf architektonisch Interessierte eine starke Anziehungskraft aus. Heute ist sie beliebtes Ausflugsziel besonders am Wochenende und wichtige Sehenswürdigkeit bei einer Städtereise nach Essen. Geschwungene Giebel und Laubengänge, Erker, Holzfensterläden und Natursteinsockel prägen den liebenswerten Gesamteindruck. Das Ruhr Museum betreut eine nach historischem Vorbild eingerichtete Musterwohnung in der Stensstraße auf der Margarethenhöhe. Die Siedlung wurde 1987 unter Denkmalschutz gestellt. Informationen / Führungen: Führungen durch die Margarethenhöhe führt die Bürgerschaft Essen-Margarethenhöhe e.V. durch. Anmeldung: Tel.: +49 / (0) 201 / 71 24 55 oder 71 28 40 Führungen durch die Musterwohnung veranstaltet das Ruhr Museum Anmeldung: +49 (0)201 24681 …

HANS IM GLÜCK Burgergrill – köstliche Burgervielfalt im Birkenwald

„So glücklich wie ich, gibt es keinen Menschen unter der Sonne!“ Diese Worte spricht Hans, nachdem er auf seinem Weg Schritt für Schritt Wertvolles gegen Wertloses eingetauscht hat – seinen Goldklumpen gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein und so weiter. Am Ende steht Hans mittellos da, trotzdem empfindet er pures Glück. Für ihn ist Glück etwas anderes als Besitz, für ihn zählt der Moment. Hans lebt die Leichtigkeit des Seins, frei von aller Last.“ So lautet der Slogan von dem Burgergrill HANS IM GLÜCK auf der Rüttenscheider Straße. Ist er doch bezogen auf die Burger, die es dort zum Essen gibt, so konnten wir diesen auch auf unser Glück beziehen, dass wir an einem Sonntagmittag noch einen letzten freien Tisch ergattern konnten. Schon bevor der Laden überhaupt seine Türen um 13 Uhr öffnete, hatte sich dort bereits ein Pulk von hungrigen Gästen versammelt. Ich war beeindruckt. So etwas ist man doch von einem Burgerladen nicht unbedingt gewohnt. Glücklich nahmen wir also an einem der letzten freien Tische Platz …

Emma 2 oder „Wein saufen ist Sünde, Wein trinken ist beten…

… Lasset uns beten“(Theodor Heuss) Die Emma 2 ist für mich der Geheimtipp im Essener Szeneviertel Rüttenscheid. „Emma 2“ ist Weinbar und Weinhandlung zusammen. Mit großer Liebe bis ins kleinste Detail eingerichtet – drinnen und draußen. Geschmackvoll, originell, persönlich und authentisch. So lässt sich dieser Treffpunkt für Genießer im Herzen von Rüttenscheid am besten beschreiben. Mira Nocon und Rainer Podzuck sind die „Macher“ der Emma 2. Mira als Weinakademikerin ist die Fachfrau für den Wein und hilft bei der Beratung für den perfekten Weingenuss aus den mehr als 800 Weinpositionen. Rainer hingegen ist für die außergewöhnlichen Geschmacksentdeckungen wie Käse von Hansi Baumgartner aus Südtirol, Trüffelsalami aus dem Chianti und Jahrgangssardinen aus der Bretagne verantwortlich. Die beiden sind sehr herzliche Gastgeber und man spürt, dass ihr Herz und ihre Leidenschaft für die Produkte und für ihren Laden aufgehen. Ein liebevoll angerichteter Käseteller und ein Spezialitätenteller bestehend aus Salami, Schinken und zweierlei Dips, dazu ein Schälchen bestes Olivenöl und Brotwürfel waren sowohl ein Augen- als auch ein Gaumenschmaus. Das Essen wird von Rainer persönlich präsentiert und der …

Criolla – kleine pâtisserie

Heute bin ich auf eine sehr süße kleine und äußerst feine Pâtisserie in der Emmastraße in Rüttenscheid getroffen, das „criolla“. In dem winzigen Laden mit angeschlossener Küche backt Paola A. Guardia Ospina sensationelle Cupcakes, Torten und Brownies aus ihrem Heimatland. Die sympathische Kolumbianerin ist Pâtissiere und Eigentümerin des Ladens. Aus Freude an gesundem und leckerem Essen bereitet sie täglich im Geschäft fantastische Torten, Desserts und viele andere Süßigkeiten, wie das Ruhrgebiet sie noch nie probiert hat, zu. Die Cupcakes, die aussehen wie zauberhafte Kunstwerke – viel zu schade zum Verzehren – gibt es in verschiedenen Variationen: Bourbon-Vanille, Maracuja, Nutcracker und mehr.   Neben den Cupcakes gibt es auch noch hochwertige Nougatschokolade, ganz herzallerliebst in Schirmform. Wer Cupcakes mag, der wird diese kleine Pâtisserie lieben!       Criolla – kleine pâtisserie Emmastraße 7 45130 Essen Telefon: 0201/439 36 51 www.criolla.eu Öffnungszeiten:  Mi-Fr 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr Das Titel-Foto ist von der facebook-Seite des Criolla