Monate: August 2019

Ein Fest für alle Generationen: 35.000 Besucher feiern das Wottelfest in Heisingen

Zum ersten Mal bin ich beim Wottelfest in Heisingen. Vorgestellt hatte ich mir, das die Wottel – ein altes Wort für Möhre – sich als Leitfaden durch das Stadtteilfest zieht, das Kirmes, Kunstmarkt und heute am Sonntag auch verkaufsoffen ist. Entdeckt habe ich nur einen Stand, der die Wottel thematisiert, nämlich das Wottelziehen. Außerdem hat die Glasapparatebaumeisterin Regina Buchholz witzige Wottel-Zecken kreiert, die man nicht nur bewundern, sondern auch kaufen kann. Es ist viel los, das habe ich schon bei der Anfahrt und der Parkplatzsuche mit dem Auto gemerkt. Das Stadteilfest ist größer als ich erwartet habe. Es gibt zwei große und einige kleinere Bühnen, jede Menge Kirmesfahrgeschäfte und Buden. Außerdem viele Gastrostände. Der Einzelhandel lädt heute zum Sonntagnachmittag-Shopping ein. Im Vorjahr haben die Organisatoren von der Heisinger Werbegemeinschaft das Wottelfest bereits um einen Tag verlängert, nun weiten sie das Stadtteilfest auch räumlich aus: Erstmals wird der Vorplatz an der Kirche St. Georg mit Angeboten wie Hüpfburgen und Kasperletheater für Kinder bespielt. Und gegenüber – in Höhe der Tankstelle – gibt es einen Segway-Parcours. Trotz der Fülle, muss ich nie …

Gruga Parkfest: Spektakel mit Musik, Feuerwerk und walking acts

Sensationelles Feuerwerk, faszinierende Kleinkunst, Bestes von Gestern und Top-Charts von Heute – das alles umrahmt vom schönen Grugapark Gestern Abend konnte ich das Feuerwerk des Gruga Parkfestes von Zuhause aus hören – heute will ich es sehen! Endlich spielt das Wetter in diesem Sommer mal mit. Das Gruga Parkfest findet outdoor auf der Kranichwiese an der Orangerie statt, so dass ich den Eingang Orangerie wähle. Musik höre ich schon weit vor dem Eingang. An der Kasse sind ein paar Leute vor mir, aber schnell bin ich dran und halte mein Ticket in den Händen. Um diese Uhrzeit ist viel los. Alles tummelt sich auf der Wiese vor den beiden großen Bühnen und an den unzähligen Getränke- und Imbissständen. Viele Bierzeltgarnituren sind aufgebaut und laden zum Verweilen ein. Der sonst so beschauliche Grugapark umrahmt dieses Spektakel. Palmkübel sind zwischen den Sitzmöglichkeiten dekoriert. Erstmal muss ich mir Wertmarken kaufen. Nix geht hier ohne. Bis späten Abend kann man diese auch wieder umtauschen, sollte man welche übrig haben. An Getränkeständen anzustehen ist oftmals kein Vergnügen, da es meistens voll …

Lauschiger Biergarten unter großen Kastanien: Zur Kluse

Im heimeligen Biergarten unter lauschigen Kastanien serviert das Restaurant „Zur Kluse“ deutsche Küche Auf gut Glück haben wir uns heute Abend bei schönstem Biergarten-Wetter auf den Weg „Zur Kluse“ gemacht. Der Biergarten dort ist recht groß und deshalb war ich optimistisch, einen Platz zu bekommen. Der Parkplatz ist bereits voll und wir parken an der Straße, wie auch schon einige andere vor uns. Der Biergarten „Zur Kluse“ befindet sich im Süden von Essen, zwischen Bredeney und Stadtwald, direkt am Waldrand und lädt sowohl zum langen Verweilen als auch zu nur einem kurzen Abstecher ein. Wanderer, Jogger und Radfahrer kennen die schönen Wege, die am Restaurant vorbei durch den Stadtwald bis zum Baldeneysee führen. Vorbei an einigen Feierrunden – heute vorwiegend Abiturienten mit Verwandtschaft – wird uns ein freier Tisch gezeigt. Prima, das klappt schon mal! Die kleinen Details hier im Biergarten sind etwas weniger liebevoll als im Innenbereich. Die Tischoberflächen machen hier draussen unter den großen Kastanien eben einiges mit und das sieht man auch. Obwohl das Mobiliar absolut kein olles is… Dafür ist die Lage hier traumhaft, wunderschön grün …