Monate: Mai 2018

Gastronomia Officina – cucina alla mamma in Essen Bredeney

Cucina alla mamma in Essen Bredeney Anfang August machte ich von Dortmund aus einen Ausflug in den schönen Essener Stadtteil Bredeney, um dort in der Gastronomia Officina eine Kleinigkeit zu essen. Die Gastronomia Officina befindet sich hinter den Mauern einer ehemaligen Schreinerei in einem urbanen Hinterhof. Die geweißten hohen Wände, die rustikalen Tische, die moderne Atmosphäre, sowie die authentische italienische Küche mit ihren köstlichen Düften nach Pizza und Pasta machen die Gastronomia Officina zu einem beliebten Ziel. Auch an diesem Samstagmittag. Leider ließ es das regenreiche Wetter an diesem Tag nicht zu auf der liebevoll gestalteten Sommerterrasse in dem großzügigen, ruhigen, mit vielen Olivenbäumchen bespickten, idyllischen Innenhof Platz zu nehmen. Aber auch im gemütlichen Innern der Gastronomia Officina fühlte ich mich sehr wohl. Von meinem Platz aus konnte ich sogar den Köchen beim Pizza backen zusehen. Der Blick in die Karte macht schnell klar, dass sich hier all jene italienische Spezialitäten wiederfinden, die ich mir erhofft hatte. Heute steht die alte Schreinerei jedoch für originale italienische Küche auf höchstem Niveau Franco Giannetti, der seit über …

Direkt an der Rü mit hohem Suchtfaktor: miamamia am Park

Sommerliches Wetter lockt die Menschen raus. Es macht Spaß, an der Rü zu sitzen und Leute zu gucken. Die Rü ist einfach der Nabel Rüttenscheids und entlang dieser, reihen sich diverse Restaurants, Bistros und Cafés auf. Wer aber eine Parklage bevorzugt – oder beides zur Wahl haben möchte – wird glücklich mit dem Biergarten-Konglomerat direkt am Christinenpark. miamamia liegt in der Mitte der drei Lokale und ist ein total unkompliziertes und gleichzeitig liebevoll gestaltetes Bistro und Café. Egal ob Frühstück, Käffchen oder Salat – es passt immer. Das angesagte, charmante Café mit Terrasse im Grünen bietet Salate, Sandwiches und Bruschetta sowie Torten an. Das Ambiente ist einfach gemütlich. Und die verführerischen Italo Snacks machen mich glückselig! Man muss zwar immer doof in der Schlange anstehen, um seine Bestellung an der Kasse loszuwerden, direkt zu bezahlen und sein Tablett selbst zum Tisch zu jonglieren. Übrigens werden Salate usw. frisch zubereitet, man hinterlässt an der Theke seinen Vornamen und wenn der im Bistro oder Biergarten erschallt, dann muss man sich melden, sonst zieht der Salat an einem vorbei. Es ist eine entspannte Atmosphäre bei tollem …

Teilzeithelden, Cosplayer, LARPer, Fantasten & Fotografentreffen im Grugapark

So wie die meisten Leute heute im Grugapark schauen, kennen sie sich vermutlich nicht besonders mit Cosplayern und Rollenspielern aus und staunen daher nicht schlecht, was für kunstvolle Kostüme an diesem Tag die Szenerie im Grugapark beleben. Teilzeithelden laden zum Fotoshooting ein Zum dritten Mal laden die Teilzeithelden – ein Webmagazin für Rollenspiel, LARP und Phantastik – zu einem gemütlichen Fotoshooting ein. Dieses Mal geht es zu uns nach Essen in den Grugapark. Die Gruga bietet eine großartige Grünanlage mit vielfältigen Möglichkeiten. Ich spaziere einfach mal im Grugapark herum und frage die Künstler, denen ich begegne, ob ich sie fotografieren dürfe. Sie sind alle superfreundlich und schauen sofort, wo gutes Licht ist und stellen sich in Pose. Gern erzählen sie auch über ihre Figur und Rolle. Cosplay ist ein japanischer Verkleidungstrend Cosplay kam in den 1990er Jahren mit dem Manga- und Animeboom auch in die USA und nach Europa. Der Teilnehmer stellt eine Figur – aus Manga, Anime, Comic, Film oder Computerspiel – durch Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu dar. Auf der Suche nach den Cosplayern mache ich im Grugapark ganz schön Meter …