Allgemein, Hotel an der Gruga, Hotel Maximilians, Rüttenscheid, Shopping
Schreibe einen Kommentar

Leeeecckkkkkker: Karnevalszeit ist auch Berliner-Zeit

Hotel Maximillians:
ca. 7 Min. (2,3 km)
ca. 20 Min.
Hotel an der Gruga:
ca. 4 Min. (1,5 km)
ca. 17 Min.

Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen: neben jecken Partys und witzigen Kostümen ist traditionelles Karnevalsgebäck unverzichtbar

Endlich lässt sich der gelbe Ball am Himmel mal wieder über Rüttenscheid blicken und meine Bäcker-Runde durch Rüttenscheid macht so doppelt Spaß.

Unterwegs bei Sonnenschein in Rüttenscheid

Kein Karneval ohne Berliner

Berliner Ballen gehören zu den klassischen närrischen Gaumenfreuden, die es jedes Jahr wieder zu Karneval gibt. Berliner oder auch Krapfen, wie man teilweise dazu sagt, normal oder mit leckeren Füllungen.

Bäcker Peter bietet den wuchtigen Beschwipsten Peterliner mit Eierlikör

Bei Bäcker Peter am Rüttenscheider Stern starte ich meine „Berliner“ Runde. Der Beschwipste Peterliner sieht doch richtig appetitlich aus, den kaufe ich. Gefüllt ist er mit Vanillepudding und Eierlikör. Nebenan bei Döbbe gibt’s wieder einen beschwipsten Berliner. Normale auch und die Heiße Liebe, gefüllt mit Himbeermarmelade und Sahnecreme. Drüber eine Schicht weisse Schokolade und ein rotes Herz. Na, das ist doch ’n Hingucker! Her‘ damit!

Normale Berliner, Heiße Liebe mit Himbeermarmelade, Sahnecreme, weißer Schokolade und dekorativem Herz, Beschwipste Berliner mit Eierlikör bei Döbbe

Frittierte Gebäckstücke, die recht stark gesüßt vor der Fastenzeit noch einmal reichlich Gelegenheit zum Schleckern und Genießen geben. Praktischer Nebeneffekt dieser fettreichen Speisen: Sie bieten eine solide Grundlage, den Alkohol, der in dieser Zeit ein wenig öfter als sonst getrunken wird, besser zu vertragen.

Was die Zutaten für die Berliner sind?

Fett, Eier und Zucker. Und von allem ganz viel. Die meisten Rezepte basieren auf Hefe- oder Mürbeteig und sind gefüllt mit Konfitüre oder sahnigen Cremes. Die Knetmaschine bearbeitet den Teig. Der Bäcker holt den fertigen Teig heraus und legt ihn auf ein Förmchen. Eine Maschine formt nun gleich runde Bällchen. Die kommen für eine Stunde in die Gärkammer. 33 Grad, 85 Prozent Luftfeuchtigkeit. Danach sind die Teigklumpen doppelt so groß.

Normale Berliner, schön bestäubt mit Puderzucker, bei Middelberg

Bei MIDDELBERG erstehe ich einen normalen Berliner. SPRENGER hat schicke Torten und Cupcakes aber keine Berliner in der Auslage. Die nette Bäckerei-Fachverkäuferin bei SCHMITZ erklärt mir, das es montags meistens normale Berliner gibt – aber den habe ich ja nun schon im Einkaufskorb. In den nächsten Tagen gibt es allerlei leckerste Variationen. Ich müsse nochmal wiederkommen. KÖTTER hat heute Ruhetag und bei HORSTHEMKE wieder nur normale Berliner heute. BACK BORD bietet eine größere Auswahl. Ich schwanke zwischen dem Vanilleberliner und dem Schwarzwälder Berliner – normale haben sie auch. Ich entscheide mich für den Schwarzwälder. Sachen gibt’s!

Vanilleberliner, Schwarzwälder Berliner und normale Berliner bei Back Bord

In den närrischen Tagen ist die Nachfrage nach dem Fettgebäck riesig. Besondere Füllungen liegen im Trend. Bäcker schieben lange Sonderschichten.

Mein Einkaufskorb ist gut gefüllt mit den leckeren Berlinern

Wie kommt eigentlich die Marmelade in den Berliner?

Zunächst schwimmt der helle Teigklumpen leise brutzelnd im Fett. Dann nimmt der Bäcker zwei noch ungefüllte Teigballen in die Hand und steckt sie auf die kleine Maschine. Die spritzt die selbst gemachte Himbeermarmelade hinein, danach kommen sie in ein kleines Zuckerbad – fertig.

Das Innenleben des normalen Berliner von Middelberg

An Weiberfastnacht gehen die meisten Berliner weg, etwas weniger sind es am Rosenmontag. Die Karnevalstage bescheren den Bäckern jedes Jahr ein dickes Umsatzplus. Zusammen mit den bunten Mohrenköpfen und anderem Schmalzgebäck.

Der braune Schokostreusel-Berliner von Backbord mit Kirschen und Sahnecreme auf braunem Pappteller

Nun ja, ich habe die Berliner ja nicht zum Angucken gekauft – also futter‘ ich mich mal durch. Der Schwarzwälder macht mich neugierig, der muss zuerst dran glauben. Bis auf den Teig bringt er tatsächlich die markanten Zutaten einer Schwarzwälder Kirschtorte mit. Die Kirschen finde ich super – schön fruchtig – allerdings ist mir die Sahnecreme etwas zu fett und fest. Die braune Schokolade drüber geht bei mir immer… Jetzt ist der Beschwipste dran und der Eierlikör-Vanille-Pudding dazwischen macht das extrem süße Teilchen glücklicherweise einen kleinen Touch herb. Passt so! Denn die dicke Zuckerdecke obendrauf kann meinetwegen wech… zugegeben, sieht halt gut aus damit…

Der Beschwipste Berliner ist gefüllt mit Marmelade und Eierlikör-Vanillepudding, ontop der Zuckerdeckel

Füllungen von Eierlikör bis Wodka-Kirsche

Jedes Jahr werden bundesweit mehrere 100 Millionen Berliner gebacken. Die prozentualen Steigerungen zu Karneval und Silvester liegen zwischen 200 und 400 Prozent. Die süßen Teilchen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, insbesondere deshalb, weil es immer mehr Sorten gibt.

Der „normale Berliner“ ist mit roter Marmelade gefüllt. Oft gibt es noch Süßes mit Vanillepudding, Schokolade und Eierlikör. Neben dem Schokoladen- oder dem Apfel-Berliner gebe es auch exotische Sorten, wie den Rum- oder Altbier-Berliner. Besonders beliebt sei in diesem Jahr der „Ladykracher“, ein Berliner mit Zuckerherzen und Wodka-Kirsch-Füllung.

Heiße Liebe gefüllt mit Himbeermarmelade und Sahnecreme und in weisse Schokolade gehüllt

Die Heiße Liebe ist mit Himbeermarmelade und Sahnecreme gefüllt und in weiße Schokolade gehüllt. Pffffhhh – nu is mein Bedarf an Süß aber echt gedeckt… wirklich herzallerliebst sieht er aus, so in heller Schokolade und dem roten Herz drauf! Der klassische Berliner am Ende ist dann eine Wohltat, da er so souverän schmeckt mit seinem feinen Teig, seiner roten Marmeladen Füllung und der Puderzucker-Haube. Gezz is abba gut!

Fettgebäck wurde im 19-Jahrhundert zu Hofbällen gereicht

Der Berliner ist übrigens ein richtiges Traditionsgebäck. Die Römer haben schon vor 2000 Jahren kleine Teigkugeln frittiert und mit Honig bestrichen. Diese „Globoli“ seien wohl der Ursprung der Berliner. Die Verbindung zu den närrischen Tagen sei erst im 19. Jahrhundert entstanden. Eine Cäcilie Krapf hat das Fettgebäck zu ihren Hofbällen gereicht. Die fanden vor allem in der Karnevalszeit statt. Seitdem ist es Tradition, Krapfen und Berliner zu den närrischen Tagen zu essen.

Bäcker Peter – Beschwipster Peterliner 1,95 Euro
Rüttenscheider Str. 68, 45130 Essen, Fon 0201-3166092

Döbbe – Heiße Liebe 1,85 Euro
Rüttenscheider Str. 74, 45130 Essen, Fon 0201-74942945

Middelberg – Berliner 0,95 Euro
Rüttenscheider Str. 108, 45130 Essen, Fon 0201-74936881

Back Bord – Schwarzwälder Berliner 2,40 Euro
Rüttenscheider Str. 119, 45130 Essen, Fon 0201-774076

Meine Berliner-Bäcker-Runde in Rüttenscheid war am Montag, den 5. Februar 2018

Anke Koch

Anke Koch

Seit Februar 2015 blogge ich für die wbw-Hotels und entdecke ständig neue Seiten des Ruhrpotts - oder alte Seiten neu!

Mehr über mich
Anke Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.