Monate: Februar 2018

Leeeecckkkkkker: Karnevalszeit ist auch Berliner-Zeit

Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen: neben jecken Partys und witzigen Kostümen ist traditionelles Karnevalsgebäck unverzichtbar Endlich lässt sich der gelbe Ball am Himmel mal wieder über Rüttenscheid blicken und meine Bäcker-Runde durch Rüttenscheid macht so doppelt Spaß. Kein Karneval ohne Berliner Berliner Ballen gehören zu den klassischen närrischen Gaumenfreuden, die es jedes Jahr wieder zu Karneval gibt. Berliner oder auch Krapfen, wie man teilweise dazu sagt, normal oder mit leckeren Füllungen. Bei Bäcker Peter am Rüttenscheider Stern starte ich meine „Berliner“ Runde. Der Beschwipste Peterliner sieht doch richtig appetitlich aus, den kaufe ich. Gefüllt ist er mit Vanillepudding und Eierlikör. Nebenan bei Döbbe gibt’s wieder einen beschwipsten Berliner. Normale auch und die Heiße Liebe, gefüllt mit Himbeermarmelade und Sahnecreme. Drüber eine Schicht weisse Schokolade und ein rotes Herz. Na, das ist doch ’n Hingucker! Her‘ damit! Frittierte Gebäckstücke, die recht stark gesüßt vor der Fastenzeit noch einmal reichlich Gelegenheit zum Schleckern und Genießen geben. Praktischer Nebeneffekt dieser fettreichen Speisen: Sie bieten eine solide Grundlage, den Alkohol, der in dieser Zeit ein wenig öfter als sonst …