Jahr: 2017

Wussten Sie schon…? Silber für unsere kleine Garten-Oase

Beim FirmenGarten-Wettbewerb der Städte Essen, Mülheim und Oberhausen – initiiert von der Stiftung DIE GRÜNE STADT hat das Hotel An der Gruga 2012 den 2. Platz erreicht! Das kann sich sehen lassen  Das erwartet man überhaupt nicht in einem Stadthotel: eine kleine Garten-Oase. Viele Gäste sind angenehm überrascht und nutzen nicht nur die Raucherecken, sondern chillen während kleiner Pausen vom Alltag in unserem hübschen Garten. Nadine Büttner leitet das Hotel An der Gruga in Essen. Sie spricht in dem kurzen Video (1 Min. 42) darüber, wie der Garten bei den Hotelgästen ankommt und ob sich die Investition für das Haus gelohnt hat. (Veröffentlicht am 27.08.2015) Silber beim FirmenGarten-Wettbewerb 2012 Erstmalig in NRW fand 2012 in der MEO-Region – Mülheim an der Ruhr, Essen, Oberhausen – der FirmenGarten-Wettbewerb statt. Initiiert von der Stiftung DIE GRÜNE STADT und organisiert vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e.V.. Den schönsten Firmengarten fand die Jury auf dem Gelände der PVS Holding GmbH in Mülheim an der Ruhr. Den zweiten Platz teilen sich zwei Firmen: RGM Facilitymanagement GmbH aus Essen und das …

Das Schiffers in Essen-Werden

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 10 Auto-Min.;  5,7k m. Hotel Maximilians ca. 9 Auto-Min.; 5,2 km. Ich habe ein neues Lieblingsrestaurant… Seit dieser Woche habe ich ein neues Lieblingsrestaurant – das Restaurant „Schiffers“ in Essen Werden. Aus dem ehemaligen Löwen wurde an der Brückstraße 2014 das Schiffers. Namensgeber ist Restaurantchef Daniel Schiffer, der sich mit dem „Schiffers“ einen  großen Traum erfüllt hat. Daniel Schiffer war kurz davor, sein BWL Studium abzuschließen als ihm  bewusst wurde, dass BWL eigentlich nicht das Richtige für ihn war. Aber in seinem Nebenjob der Gastronomie fühlte er sich rundum wohl. Als sich ihm dann die Gelegenheit bot, griff er zu. Die Mauern des Schiffers sind geschichtsträchtig. Im „Alten Löwen“ sollen im 18 Jahrhundert preußische Unteroffiziere schon Schnaps getrunken haben. Einige historische Überbleibsel wurden trotz einer aufwendigen Kernsanierung bewusst beibehalten. So wurden zum Beispiel die alten Backsteinwände freigelegt, genauso wie das Fachwerk und die Holzbalken. Der Dielenboden wurde aufbereitet und trägt nun Tische und Stühle im modernen Industriedesign. Die Inneneinrichtung ist sehr schick. Durch die hellen Beige- und Brauntöne wirkt das Ambiente …

Grugapark-Fest: Spektakel mit Musik, Feuerwerk und walking acts

Entfernung: Hotel Maximilians ca. 10 Auto-Min. 3,2 km; ca. 23 Geh-Min. 1,7 km. Hotel An der Gruga ca. 7 Auto-Min. 2,1 km; ca. 17 Geh-Min. 1,3 km. Sensationelles Feuerwerk, faszinierende Kleinkunst, Bestes von Gestern und Top-Charts von Heute – das alles umrahmt vom schönen Grugapark Gestern Abend konnte ich das Feuerwerk des Grugapark-Festes von Zuhause aus hören – heute will ich es sehen! Endlich spielt das Wetter in diesem Sommer mal mit. Das Grugapark-Fest findet outdoor auf der Kranichwiese an der Orangerie statt, so dass ich den Eingang Orangerie wähle. Musik höre ich schon weit vor dem Eingang. An der Kasse sind ein paar Leute vor mir, aber schnell bin ich dran und halte mein Ticket in den Händen. Um diese Uhrzeit ist viel los. Alles tummelt sich auf der Wiese vor den beiden großen Bühnen und an den unzähligen Getränke- und Imbissständen. Viele Bierzeltgarnituren sind aufgebaut und laden zum Verweilen ein. Der sonst so beschauliche Grugapark umrahmt dieses Spektakel. Palmkübel sind zwischen den Sitzmöglichkeiten dekoriert. Erstmal muss ich mir Wertmarken kaufen. Nix geht hier ohne. Bis 24 Uhr kann …

Schuhe shoppen, auch für Jungs: no concept store – just shoes

Was soll ich sagen, naja, das Klischee „Frauen und Schuhe“ lebe ich schon ein bisschen und daher freue ich mich schon länger auf den neuen Schuhladen „no concept store“. Just shoes! Yep, und so isset auch! Umme Ecke ist die Rü – direkt bei Eis Kemmerling einbiegen und vis-à-vis zur Rotisserie du Sommelier – findet man „no concept store“. Seit Ende Juli 2017 macht Dorothea Christian mit Ihrer Auswahl an lässigen Schuhen in sehr schöner Qualität nicht nur FRAU glücklich, auch die Jungs – Große und Kleine – werden fündig. Die Kids-Kollektion kommt noch. Aber alles in allem gibt es sportive Schuhe und Sneaker für den lockeren Auftritt… bis auf ein paar extra Schicksenschuhe für die Damen-Welt. Wow – als alter Fan von Cowboy-Stiefeln und Ranger-Boots entdecke ich sofort meine neue Schuhliebe: SENDRA Boots. Hach, es gibt sie als Bootie und auch etwas höher, bestickt wie damals… oder mit Stern. Der Store bietet seine übersichtliche Auswahl an Schuhen – Liu Jo, Thea Weiss, Sendra, Atlantic Stars, P448, Doc Martens, Blauer, … – in einem geräumigen Umfeld. Nix …

Kim und Paula’s Erholung vom Abi mit Museum Folkwang und Grugapark-Therme

Wir sind Kim Beines und Paula Ludewig, zwei Abiturientinnen aus Düsseldorf, die ein erholsames Wochenende im Hotel Maximilians verbringen durften. Wir hatten ein großes Doppelzimmer und ein kleines Einzelzimmer mit oha: AUSKLAPPBAREM Balkon Samstag Mittag gegen 12 im Hotel angekommen, eroberten wir zunächst unsere Zimmer. Paulas Zimmer lag direkt unterm Dach – war zwar klein, aber modern eingerichtet – und lichtdurchflutet! Die Dachfenster konnte man zu einem kleinen Balkon umfunktionieren, was den kleinen Raum deutlich größer wirken ließ. Die Nespresso Maschine haben wir gar nicht genutzt. Das Bad war klein aber effizient gestaltet. Das war eine Überraschung: Neben dem sehr niedlichen Welcome-Korb voller Früchte und Schokolade, Wasser und Kaugummis gab es zwei riesige Taschen, gefüllt mit zwei Handtüchern, einem Bademantel und flauschigen Schlappen, für den Binnenbereich eines Wellness-Centers. Wir haben uns sehr gefreut und die Taschen machten es uns leicht, die Badeutensilien am nächsten Tag zur Grugapark-Therme zu transportieren. Museum Folkwang – Große Künstler in beeindruckendem Ambiente Gegen 13.30 Uhr sind wir zum Museum Folkwang gelaufen und mit der U-Bahn gefahren. Wir freuten uns besonders, als wir sahen, dass zur Zeit die Ausstellung …

Laura Dix und Saskia Neumann erfolgreich bei den Ruhrmeisterschaften 2017

Sehr stolz sind wir, das unsere Auszubildenden Laura Dix und Saskia Neumann erfolgreich bei den Ruhrmeisterschaften der DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e. V.) und ihren Zwischenprüfungen abgeschnitten haben. Beide sind im zweiten Lehrjahr und haben den vierten Platz bei den Ruhrmeisterschaften belegt. Die ersten beiden Plätze gingen an Azubis im dritten Lehrjahr des Schlosshotel Hugenpoet. Laura ist besonders happy, das ihr Tisch, den sie zum Motto Ostern passend eindecken sollte, als bester Tisch der ersten Runde stehenblieb und Oberbürgermeister Thomas Kufen seine Rede dort hielt und an diesem speiste. Bereits im Januar haben ca. 40 junge Leute Theorieaufgaben gelöst. Die jeweils 10 besten TeilnehmerInnen qualifizierten sich für die praktischen Prüfungen im März im Berufskolleg Ost der Stadt Essen. Die Teilnahme war freiwillig und berechtigt dazu waren alle, die sich in einem Ausbildungsverhältnis in einem gastgewerblichen Betrieb in den Städten Essen, Mülheim an der Ruhr oder Oberhausen, nach dem 1.1.1992 geboren wurden und sich im Veranstaltungsjahr 2017 im letzten Ausbildungsjahr befinden, bzw. die Abschlussprüfung ablegen. Die RuhrmeisterInnen vertreten die Region in Grevenbroich bei den Nordrhein-Meisterschaften. Dann folgt die Deutsche Jugendmeisterschaft auf dem Petersberg in Königswinter. Laura …

Müllers auf der Rü oder „Ich krich einma Ruhrpott Carpaccio mit Pommes“

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 4 Auto-Min.; 1,2 km zu Fuß 18 Min. für 1,2 km. Hotel Maximilians ca. 8 Auto-Min.; 2,7 km zu Fuß 22 Min. für 1,6 km.  Das Ruhrgebiet zu besuchen, ohne in den Genuss einer Currywurst zu kommen, geht gar nicht Natürlich gibt es bei uns an jeder Ecke eine Pommesbude. Es gibt sogar einen eigenen Pommesführer Ruhr, wo die 50 kultigsten Buden für Currywurst und Pommes aufgeführt sind. Es gibt auch Sterneköche, die die Currywurst auf der Speisenkarte haben. So auch Nelson Müller. Seit dem 18. Mai 2014 gibt es „Das Müller`s auf der Rü“ im Essener Szeneviertel Rüttenscheid. In der Brasserie mit Markthallenflair ist Haute Cuisine fehl am Platze, die kocht er mit seinem Team in der „Schote“. Hier hingegen wird Hausmannskost, klassische deutsche Gerichte und natürlich die traditionelle Currywurst aufgetischt. Und genau die wollte ich nach einem kleinen Bummel über die Rü, einmal genauer unter die Lupe nehmen.   Aufgrund des schönen Wetters, suchte ich mir einen kleinen Tisch draußen aus und konnte, während ich auf meine Currywurst á …

Villa Hügel – historische Ausstellung im Wohnhaus der Familie Krupp

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 9 Auto-Min. 4,2 km. Hotel Maximilians ca. 9 Auto-Min. 3,4 km.  Gestern habe ich einen Mutter-Tochter-Ausflug mit meiner Mutter nach Essen zur Villa Hügel nach Essen Bredeney unternommen. Da meine Eltern lange Zeit selbst in Essen gelebt haben, kennt meine Mutter Essen wie ihre eigene Westentasche und war mir so die beste Reiseleiterin. Die Villa Hügel ist der traditionelle Klassiker als Sehenswürdigkeit für Essen aber auch für das Ruhrgebiet. Mit ihren 269 Räumen, umgeben von einem großen Park, ist die Villa Hügel mehr als nur das ehemalige Wohnhaus der Familie Krupp. Die Villa Hügel ist ein Symbol der Industrialisierung Deutschlands. Über mehrere Jahrzehnte hinweg ging hier alles, was Rang und Namen hatte, ein und aus. Allein schon die lange Zufahrt zur Villa Hügel ist sehr beeindruckend und ehrfürchtig lässt sich erahnen, welch Imposantes sich hinter der Villa Hügel verbirgt. Die Villa Hügel wurde 1870–1873 von Alfred Krupp errichtet und ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp. Heute ist die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Eigentümerin des Anwesens. In der Villa …

Starteten beim Essener Firmenlauf 2017: Svenja Böhme und Claudia Greimann von den wbw-Hotels

Den ganzen Tag hat es immer wieder mächtig geschüttet – auch noch eine Stunde vor dem Start. Aber dann hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Läufern, Veranstaltern und Zuschauern. Kurzfristig hat Svenja Böhme, Reservierungsleiterin der wbw-Hotels, noch von der Anmeldung zum Firmenlauf erfahren und aufgrund einiger Krankmeldungen konnten sie und Claudia Greimann in die Starterliste rutschen. Claudia, Empfangsmitarbeiterin der wbw-Hotels, hat zum ersten Mal teilgenommen. Svenja war bereits zum dritten Mal dabei – früher für das Sheraton Hotel und nun für die wbw-Hotels. Beide trafen sich am Hotel An der Gruga und fuhren mit der U-Bahn zum Start. Der Essener Firmenlauf fand bereits zum 7. Mal statt und war mit 10.000 Teilnehmern am 28. Juni 2017 wieder ausgebucht. Der Start war auf der Hyssenallee Höhe Aalto-Theater. Die Strecke war ca. 5 km lang, verlief durch Rüttenscheid und endete im Grugapark. Die Strecke konnte nur laufend oder walkend (ohne Stöcke) zurückgelegt werden. Das Ziel war auf der Tummelwiese. Auch beim 7. Essener Firmenlauf wurde wieder ein Wellenstart durchgeführt. Start der 1. Welle war um 19.00 Uhr. Start der …

Dürfen wir vorstellen: Svenja Böhme, Reservierungsleiterin bei den wbw hotels

Jemanden wie Svenja Böhme aus der Reserve zu locken ist schwierig. Ständig wohl organisiert, strukturiert, ausgeglichen und entspannt hat sie ihren Arbeitsbereich voll im Griff. Aber… aber Leute – ich hab’s geschafft: Fast nicht aus der Reserve zu locken Dieses Foto ist sowas von untypisch für Svenja Böhme. Und es macht sie noch viel sympathischer. Schuld war ich, denn Svenja liebt es nicht unbedingt fotografiert zu werden. Und dann noch so intensiv und oft… denn auf einigen Fotos waren die Augen zu usw. Hach, zum Aus-der-Haut-fahren! Aber wenn es so komisch und lustig ist, wie bei Svenja – na, dann machen wir demnächst wieder mal Fotos! „Pottkind“ in Bochum aufgewachsen Aber wie gesagt, ein Ausnahme-Foto. Ihre Präsenz ist ansonsten klar und strukturiert. Freundlich, offen und ehrlich – wie die Ruhris so sind – geht sie mit ihren Mitmenschen um und es ist viel zu schade, das sie meistens in ihrem Büro sitzt und telefoniert. Svenja lebt in Mülheim und ist in Bochum aufgewachsen. Pottkind – und das blitzt immer mal wieder sympathisch durch! Über ein Dutzend Jahre …