Monate: Dezember 2017

Frohe Weihnachten wünschen wir allen!

Genießen Sie die Feiertage! Unsere Geschenkideen passen nicht nur zur Weihnachtszeit: neue Packages, die Spaß machen und den Geldbeutel nicht unnötig strapazieren, unseren Grubi – den kleinen handgenähten Grubenkobold, Grugahonig oder auch unsere leckeren – von unseren Azubis produzierten – Marmeladen. Vielleicht ist das Passende dabei? Ansonsten sprechen Sie uns an – wir sind kreativ. Wir wünschen allen Gästen, Freunden und Bekannten der wbw hotels eine traumhaft schöne Weihnachtszeit und vor allem viel Freude, Glück und Zufriedenheit im neuen Jahr. Mögen all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen und vor allem mögen wir uns gesund wiedersehen!

Wir machen mit und sammeln „Deckel gegen Polio“ – so geht’s:

Sammelaktion „Deckel gegen Polio“ – 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung Hätten Sie gedacht, dass zum Beispiel der Kunststoffdeckel Ihrer Wasserflasche oder Milchtüte Leben retten kann? Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach. In beiden Hotelküchen, sowie im Hotel An der Gruga Getränkekeller, stehen Sammelbehälter für die Deckel. Sobald eine Flasche oder Milchtüte geleert ist, werfen die Mitarbeiter die Deckel in den Behälter. Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) und mit dem anschließenden Verkaufserlös werden gemeinnützige sowie mildtätige Projekte unterstützt. Im ersten Schritt wird das Programm „End Polio Now“ unterstützt mit dem weltweiten Vorhaben „Das kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“ oder anders ausgedrückt, die weltweite Ausrottung von Polio. Simple Hilfe Wenn die Eimer voll sind, schüttet Karen Broll sie um in eine Plastiktüte und bringt sie nach Mülheim zur Firma Suhren. Karen Broll – Küchenleitung der wbw hotels – hat diese Aktion bereits 2014 in Spanien kennengelernt und vor ein paar Monaten davon in der WAZ gelesen, und gedacht, dass es etwas für die wbw hotels sei. Super Idee – finden wir! …

Geselliger Tipp nicht nur für Tannenbaumkäufer: MÜLLERS WEIHNACHTSTREFF

Wer noch keinen Weihnachtsbaum hat, muss unbedingt nächsten Samstag hin: zu MÜLLERS auf der RÜ. Und wer schon einen hat – muss trotzdem hin – denn es gibt leckeren Müllers Eintopf, Glühwein und viele tolle Geschenkideen vom Faire Welt Laden. Letzten Samstag war ich da, habe leckeren Gulascheintopf gegessen und viele kleine Dinge vom Faire Welt Laden gekauft. Am Nachmittag ist der Schnee vom Morgen total nass und matschig, draussen sitzen ist nicht möglich. Aber es ist gar kein Problem, die Suppe in der Markthalle an den Tischen von Müllers Imbiss zu verzehren. Übrigens gibt’s auch Deckel für den Suppenbecher, wer’s lieber mit nach Hause nehmen möchte. Während ich so esse, fallen mir viele liebevolle Kleinigkeiten am Stand des Faire Welt Laden auf, die ich als Zugabe an bereits erworbene Geschenke packen kann. Der Querschnitt durch die Basare Afrikas, Asiens und Lateinamerikas birgt Schönes und Nützliches, Duftendes und Gesundes, Lustiges und Unterhaltsames. Und mit dem Kauf werden gesunde Arbeitsbedingungen, ökologische Anbau- und Produktionsmethoden, aber auch kulturelle und künstlerische Traditionen unterstützt. Tolle Sache! Wunderbar ist die Entstehungsgeschichte dieser gesamten Aktion. Nelson Müller wollte seinen fünfzig …

Weihnachtszauber Werdener Tore – Kunst, Kunsthandwerk und Design

Zum ersten Mal mache ich mich bei schönstem Winterwetter auf den Weg zum Weihnachtszauber in den Werdener Toren. Die Ruhrtalstraße ist bereits recht voll geparkt und es pilgern viele Menschen Richtung Werdener Tore. Ich ergattere einen Parkplatz auf einem Nachbarhof. Authentische Industrie-Kulisse in Werkshallen und Katakomben Am zweiten Adventswochenende ist das ehemalige Industriegelände an der Ruhrtalstraße im Tor 2 bereits zum achten Mal authentische Kulisse für den Werdender Weihnachtszauber. Gut geschützt, in den Werkshallen und Katakomben, präsentieren in diesem Jahr über 50 Aussteller ihre Werke aus den Bereichen Kunst, Kunsthandwerk und Design. Dazu gibt es eine Auswahl an heißen und kalten Getränken sowie eine Vielfalt an Speisen für jeden Geschmack. Der abgerockte Charme des Industriegeländes zeigt sich bereits auf dem großen Hof, den einige weiße Pagoden eindeutig verschönern. Die Katakomben führen in eine Unterwelt mit ganz viel Kunst und Kunsthandwerk. Herrlich – wieso habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal von diesem Weihnachtszauber gehört? Meine allererste Befürchtung war, das es einfach der Werdener Weihnachtsmarkt Nummer zwei wird. Der zwar immer sehr sehr schön ist, …