Monate: Februar 2017

Emotionen, Erinnerungen und Fussball pur: Deutsches Fussballmuseum in Dortmund

Entfernung: Hotel An der Gruga ca.  42 Auto-Min., 38 km. Hotel Maximilians ca. 41 Auto-Min., 40 km.  Sonntagsausflug ins Deutsche Fussballmuseum nach Dortmund: Fussball-Fan bin ich zwar nicht, aber dieses Museum macht Laune und feiert Gänsehautmomente des Fussballs – da hab‘ ich auch Spaß dran! Zentrale Lage direkt am HBf Dortmund Über die A40 geht’s ab nach Dortmund. Das ist Sonntag um 11 Uhr ausnahmsweise mal kein Problem. Ansonsten ist die A40 von Stau geplagt und nicht schön zu fahren. So aber sind wir schwupp an Gelsenkirchen vorbei, bereits in Bochum unterwegs und eine halbe Stunde später in Dortmund an unserem Ziel angekommen. Das Fussballmuseum liegt direkt gegenüber des Dortmunder Hauptbahnhofs. Und dort in der Tiefgarage Hauptbahnhof können wir auch parken. Begeisterndes Infotainment im modernen Fussballtempel Vor dem imposanten Gebäude des Fussballmuseums befindet sich ein Platz mit Vereinsgrill und Stehtischen. Wir gehen hinein ins Fussballmuseum und zunächst ins Untergeschoss zur Garderobe. Die Spinde und der gesamte Garderobenbereich sind gestaltet und ein paar alte Fussballerfotos ziehen uns in ihren Bann. Hier fängt das Entertainment schon an und wir stehen immer …

Valentinstag anne Rü mit Lami-Tipps für alle Lieben und Liebenden

Am Valentinstag werden in Deutschland so viele Blumen verschenkt wie an keinem anderen Tag im Jahr – manche glauben dadurch, dass dieser Tag von der Blumen- oder Schokoladenindustrie erfunden sein könnte Das allerschönste Sonnenwetter begleitet mich bei meiner Last-Minute-Valentinstag-Shoppingtour über die Rüttenscheider Straße. Ein paar Fotos von Valentinstag-Geschenken habe ich für Euch gemacht: Blumen, Düfte, Süsses oder mal eine schöne Karte zum Verschenken. Der Valentinstag 2017 am 14. Februar wird nicht nur in Deutschland als Tag der Liebenden gefeiert, sondern auch in so einigen weiteren Ländern. Doch was steckt eigentlich hinter dieser Bedeutung? Tatsächlich geht der Valentinstag auf das Mittelalter zurück Wie bei vielen Gedenktagen ist der Ursprung in mehreren Varianten überliefert, die sich nicht mehr genau prüfen lassen. Besonders häufig wird er Valentin von Terni zugeschrieben, der wohl Bischof war. Er soll sich über das Verbot des Kaisers hinweggesetzt haben, dass Soldaten nicht heiraten dürfen. Der Überlieferung nach traute er sie und verschenkte Blumen – was sich heute im Brauchtum am Valentinstag wiederfindet. Valentin von Terni gilt außerdem als Märtyrer: Er soll am 14. Februar 269 nach …

Tipp für die Mittagspause oder auch so: Suppen-Fabrik

Entfernung: Hotel An der Gruga ca. 5 Auto-Min. 1,6 km; ca. 22 Geh-Min. 1,5 km. Hotel Maximilians ca. 9 Auto-Min. 3,1 km; ca. 26 Geh-Min. 1,9 km.  Für die schnelle Mittagspause ohne Fastfood, stattdessen gesund und lecker – für Löffelliebhaber! Bei fiesem usseligen Wetter – Regen, 6 Grad – habe ich gerade Lust, die Suppen-Fabrik auszuprobieren. In Essen an der Rüttenscheider Str. 38 ist sie erst seit 9. Januar 2017.  Es gibt aber schon länger Standorte in Dortmund, Bochum und Münster. Der Laden ist hell und freundlich eingerichtet. Helle grobe Holzmöbel dominieren den Raum. Grüne Farbe an der Wand sowie ein paar großformatige Fotos von Gemüsesorten erwecken einen frischen Eindruck. Zehn Tische mit Bänken oder Stehtische mit Barhockern an den Schaufenstern entlang, bieten eine ordentliche Anzahl an Sitzplätzen für diesen Raum. Frische Blumen stehen auf den Tischen. Erst lege ich meine Jacke an einem leeren Platz ab und gehe dann zum Tresen. Self-Service ist hier angesagt. Eine von sechs Suppen oder Eintöpfen suche ich mir nun aus. Es gibt drei mit und drei ohne Fleisch, davon ist eine vegan. Klassiker …

Parkleuchten Grugapark: schöne Lichterspiele im Dunkeln

Vom Hotel An der Gruga ca. 5 Min. zu Fuß  für 300 m. Vom Hotel Maximilians ca. 5 Min. per Auto für 1,7 km – zu Fuß ca. 13 Min. für 900 m.  Abends wird es in der Zeit vom 3.2. bis 12.3.2017 im Grugapark so richtig spannend: LEDs, Strahler- und Beamer-Projektionen machen den Park zu einem Ort für lustvolles Lichtwandeln. Ab 3. Februar gehen täglich ab Einbruch der Dunkelheit beim „Parkleuchten“ tausende Lichter an. Mit Lichtwürfeln, die zum Dornröschenwalzer durch die Dahlienarena tanzen, einer anmutigen Ballerina, die ihre Pirouetten in abertausenden Wassertropfen in einer Fontäne über dem Margarethensee dreht, riesigen Leuchtblumen, die den Frühling schon jetzt in den sonst tristen Rosengarten bringen, und mit Harfen, die im Schwarzlicht-Schein klingen, ohne das sich ihre Saiten bewegen -sie alle leuchten in der Dunkelheit – und alles ist ein schöner Schein: „Die Illuminationen im Grugapark überraschen und faszinieren, weil die speziell angefertigten Objekte und die Umgebung in ein neues Licht gerückt werden“, schildern Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif von „world-of-lights“. Bereits zum achten Mal führen sie bei der Illumination …