Monate: Mai 2015

Yummy street food und chillen 

Slow and street food in rostigem, bizarren Ambiente für Experimentierfreudige bietet der street food market im ‚Schöner Alfred‘. Eine sensationelle Idee in treffender Location! Extrem neugierig war ich auf diesen street food market – einerseits da diese Märkte in den Großstädten zur Zeit boomen und richtig gutes frisches Essen „auf die Hand“ versprechen – andererseits war mir diese Location mit morbidem Charakter bisher nur im Dunkeln mit viel Sound bekannt. Früher als ‚Mudia Art‘ – eine Disco mit vielen In- und Outdoor-Areas, dann ‚Delta Park‘ und nun ‚Schöner Alfred‘. Meine skeptische Frage, ob sich dieses Areal bei Tageslicht ertragen lässt, war total unbegründet. Es gibt nach wie vor viel Rost und abgerocktes Industriezeugs, aber es hat echten Charme und jetzt mit Beachclub Area. Es ist eine lockere bizarre Atmosphäre mit entspannten Beats aus fetten Boxen über das gesamte Gelände verteilt. Eine Area ist für Live-Musik reserviert.  Gegen 16.30 Uhr waren wir bei perfektem Wetter dort. Sonnig, mild und wie mir schien übertrug sich dies auch auf die Leute. Die Menschen an den Ständen und die Besucher wirkten entspannt und aufgeschlossen freundlich. Es war zu dieser Uhrzeit angenehm und nicht zu voll. An den Ständen mussten …